BMW-Mini bei „sport auto“ Leserwahl sehr erfolgreich

Hattrick für den 3er BMW

Die Leser der Fachzeitschrift „sport auto“ bescherte BMW-Mini mit vier ersten Plätzen schon im Juni ein Weihnachtsfest. Der 3er BMW staubte gleich drei Mal Gold ab.

BMW-Mini bei „sport auto“ Leserwahl sehr erfolgreich3er BMW: BMW M3 Limousine ©BMW Group

Bereits zum dritten Mal in Folge befanden die Leser der „sport auto“ den MINI John Cooper Works für das sportlichsten Modell unter den Kleinwagen. Satte 32,9 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den von einem 155 kW/211 PS starken Vierzylinder-Motor angetriebenen Flitzer, der mittlerweile nicht nur in der klassischen Karosserievariante, sondern auch als SUV MINI John Cooper Works Clubman und als MINI John Cooper Works Cabrio erhältlich ist. In der Kategorie über dem BMW-Mini eroberte der 306 PS leistende Kompaktwagen BMW 135i Coupe Rang zwei. Der kleine Bruder vom 3er BMW war den  Coupes bis 50 000 Euro zugeordnet.

3er BMW – die Dauerbrenner

Der 3er BMW in unterschiedlichen Ausbaustufen vermochte die sport auto-Leserschaft ungemein zu beindrucken – drei mal Gold gibt es nicht umsonst. So konnte die 306 PS starke BMW 335i Limousine dank eines Stimmenanteils von 30,5 Prozent ihren Titel in der Klasse „Limousinen bis 50 000 Euro“ aus den beiden Vorjahren verteidigen. Super-3er BMW Nummer zwei ist der BMW M3 Viertürer, dessen Auto Start Stop Funktion den Durst vom 309 kW/420 PS starken V8-Hochdrehzahlmotor begrenzt. Das 3er-Topmodell M3 dominiert sein Segment „Limousinen bis 80.000 Euro“ bereits seit seiner Markteinführung 2008 und erreichte diesmal 36,1 Prozent der abgegebenen Stimmen.

BMW-Mini sorgt für Neid – zurecht

Den dreifach-Sieg der 3er BMW komplettiert das 3er Coupe mit Dieselmotor. Das BMW 335d Coupe verbindet mit seinem 210 kW/286 PS starken Reihensechszylinder-Dieselantrieb herausragende Dynamik mit günstigen Verbauchs- und Emissionswerten. 34,3 Prozent der Stimmen entfielen auf den Zweitürer, der damit bereits zum vierten Mal in Folge zum Spitzenreiter unter den sportlichen Dieselmodellen seiner Klasse gekürt wurde. Der Mut zur Offenheit zahlte sich für die Bayern weiter aus, der BMW Z4 sDrive23i erzielte mit souverän  Platz 2 bei den Cabrios bis 40 000 Euro. Herzlichen Glückwunsch an BMW-Mini.