car2go bald auch in Wien 


Carsharing mit 500 spontan mietbaren smart fortwo

 Das Carsharing-Konzept car2go wird nach Wien kommen. Ab Dezember werden nach und nach 500 Fahrzeuge der smart fortwo „car2go edition“ in der österreichischen Hauptstadt verstreut.

car2go bald auch in Wien 
car2go in Wien ©2011 Daimler AG

Die car2go smart lassen sich in einem etwa 80 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet, das die Innenstadt und einige stark belebte Außenbezirke beinhaltet, an- und abmieten,. „Bei car2go kann man einfach einsteigen und losfahren. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, ein Fahrzeug spontan zu mieten – ohne vorherige Reservierung oder Festlegung des Rückgabezeitpunkts. Sie können das Fahrzeug sogar einfach an ihrem Zielort abstellen und müssen es nicht zum Ausgangspunkt zurückbringen“, erläutert Robert Henrich, Geschäftsführer der car2go GmbH, die Besonderheit des Carsharing-Angebots.

500 Wagen bilden die weltweit größte car2go Flotte in Wien

Bei car2go finden keine Autos von der Stange, sondern die weltweit ersten ab Werk gefertigten Fahrzeug Verwendung, die eigens für eine vollautomatische Automiete entworfen wurdne: die smart fortwo „car2go edition“. Das smart coupe ist bekannt für seine Wendigkeit im Stadtverkehr und seinen verbrauchsoptimierten Benzinmotor mit Start-Stopp-Automatik. Eine neu entwickelte Telematik-Generation ermöglicht das vollständig automatisierte und komfortable Ausleihen der car2go Fahrzeuge.

Carsharing ergänzt bestehende Angebote

Das Carsharing-Konzept car2go wird nach bisherigen Kenntnissen nicht als Alternative, sondern als Erweiterung schon vorhandener Transportmittel gesehen. Kundenbefragungen zeigen, dass car2go Kunden häufiger Bus und Bahn statt des eigenen Wagens im Stadtverkehr in Anspruch nehmen, was die Verkehrsdichte im Stadtgebiet mindert. „Wien verfügt über ein viel beachtetes und gut genutztes öffentliches Verkehrsnetz. car2go möchte diesen wichtigsten Verkehrsträger um eine weitere Option für Bewohner und Besucher der Stadt ergänzen und so das Gesamtsystem noch attraktiver machen“, so car2go Robert Henrich weiter.