car2go Berlin startet Ende April

carsharing-Pionier macht sich in der Hauptstadt bereit

Die weltweit größte car2go Flotte wird ab Ende April Berlins Straßen bevölkern. Die 1.000 car2go smart fortwo lassen sich in einem rund 250 km² großen Geschäftsgebiet allzeit anmieten und auf allen öffentlichen Parkplätzen wieder abstellen.

car2go Berlin startet Ende Aprilcar2go in Berlin ©2011 Daimler AG

Die car2go Flotte und weitere Mobilitätslösungen werden gleichzeitig anlässlich eines Pilotversuchs die Mobilitätsangebote im Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB), miteinander vernetzt und online angeboten. Die Berliner können sich so unkompliziert, flexibel und umweltschonend innerstädtisch fortbewegen. Zeitgleich zur Errichtung einer öffentlichen Ladeinfrastruktur sollen die 1.000 herkömmlichen car2go allmählich durch Elektroautos ausgetauscht werden. Ziel ist, bereits 2013 die ersten 300 smart fortwo electric drive in Betrieb zu nehmen. Zu Testzwecken ziehen erste Elektroautos schon im laufenden Jahr in die carsharing-Flotte ein.

Carsharing im großen Stil

car2go Berlin wird im April zunächst mit 1.000 konventionellen smart fortwo starten, die erfasste Kunden in einem ca. 250 km² großen Geschäftsgebiet anmieten und nach freistehend langer Nutzung auf allen öffentlichen Parkflächen abgestellt werden. Berlin bekommt nicht nur die umfangreichste aller bisherigen Flotten, sondern punktet auch mit dem ausgedehntesten carsharing-Geschäftsgebiet. Es erstreckt sich über den S-Bahn-Ring, angrenzende Bezirke, die Zentren von Spandau und Köpenick sowie die großen Wohngebiete Marzahn, Hellersdorf, Lichtenrade und das Märkische Viertel.

car2go in prestigeträchtiger Metropole

Über das Carsharing-Angebot in der Hauptstadt, das bisher BMW-Mini und die Deutsche Bahn unter sich aufgeteilt hatten sagte Robert Henrich, Geschäftsführer der car2go GmbH: „Mit dem car2go Start in der deutschen Hauptstadt unterstreichen wir unsere Vorreiterrolle im Bereich moderner städtischer Mobilität. Durch die geplante konsequente Verknüpfung von car2go mit anderen Angeboten werden wir den Herausforderungen des sich ändernden Mobilitätsverhaltens in Metropolen gerecht und verbessern die Nutzbarkeit aller Angebote für die Kunden.“