Chevrolet auf der AMI in Leipzig

Camaro, Spark, Aveo und Captiva gehen auf Kundenfang

Für Chevrolet stellt die Automesse AMI 2010 in Leipzig (10.–18. April) die wesentlichste Plattform für den deutschen wie zentraleuropäischen Automarkt dar. Sowohl Anbieter und Fachbesucher als auch private Endverbraucher werden erwartet.

Chevrolet auf der AMI in LeipzigChevrolet Camaro ©UnitedPictures

Chrevrolet Spark, Aveo und Captiva sollen dabei diejenigen ansprechen, die beim nächsten Autokauf einen Kleinwagen bzw. ein Mittelklasse-Fahrzueg oder ein kompaktes SUV zu wählen gedenken. Deutschlandpremiere feiert in diesem Jahr der Chevrolet Camaro. Wenn statt des 300 PS-Basis-V6 der V8 unter der langen langen Motorhaube steckt, mutiert das Pony Car durchdrehenden Reifens ins Muscle Car „Camaro SS“. Das als Coupe und Cabriolet erhältliche Fahrzeug soll im Frühling kommenden in die europäischen Autohäuser Einzug halten. Als Highlight strahlt eine Chevrolet Corvette Z06 ihren unvergleichlichen Sportwagen-Glanz aus.

Chevy Camaro wichtigster Name der Marke

„Der Camaro vereint das Beste zweier Welten – eine große Tradition und ein durch und durch modernes, fortschrittliches Paket aus Leistung, Komfort und Technologie“, erklärte Markus Leithe, Geschäftsführer von Chevrolet Deutschland, gegenüber dem Portal auto-reporter.net. Styling und Fahrgefühl des Camaro stellten Entscheidungskriterien für Kunden dar, die ein erschwingliches leistungsstarkes Fahrzeug suchten. Dass der Camaro Chevrolet in den Kreis der sportlichen Hersteller zurückgebracht hat, war dem Image enorm zuträglich. Zudem hat das Fahrzeug den berechtigten Ruf als Stilikone und trägt neben der Corvette wohl den bekanntesten aller Chevy-Modelle.

Wie aus Daewoo Chevrolet wurde

Die Marke Chevrolet trat in Europa vor fünf Jahren die Nachfolge von Daewoo an. Nach dem Start mit einer Reihe umgelabelter daewoo-Autos im Mini-, Klein- und Kompaktwagen-Format im Jahr 2005 konnte Chevrolet seine Verkaufszahlen auf mehr als 500.000 Stück verdoppelt und 2008 schon einen Marktanteil von 2,3 Prozent erzielen. Im Zuge von Wirtschaftskrise und Abwrackprämie gelang es 2009, durch Kundenzuwachs auf zehn europäischen Märkten Rekordergebnisse bei den Marktanteilen zu verzeichnen. 2011 will Chevrolet die Position seiner Autohändler mit stärken. Zu Jahresbeginn kommt ein neuer Familienvan eingeführt; ein Facelift-Captiva mit neuen Motoren, der neue Aveo und der kompakte Cruze ziehen bis Ende 2011 nach.