Citroën Jumpy Taxi-Flotte in Berlin ausgehändigt

13 Jumpy HDi 165 für das Droschkengewerbe der Hauptstadt

Die Citroën Deutschland GmbH hat vor kurzem eine Taxi-Flotte an die Berliner Dino Taxi- & Kfz-Service GmbH überreicht. Deren Geschäftsführer Michael Neumann nahm vor dem Berliner Olympiastadion 13 Citroën Jumpy Multispace entgegen.

Citroën Jumpy Taxi-Flotte in Berlin ausgehändigtEin Teil der Citroën Jumpy-Flotte ©AUTOMOBILES CITROËN

Der Griff zu den 13 Citroën Jumpy Multispace mit HDi 165-Dieselmotorisierung und automatischem Getriebe kam nicht au  heiterem Himmel: Die Dino Taxi- & Kfz-Service GmbH ist auf die Geschäftsfelder Großraumtaxi sowie Shuttle-Service spezialisiert und weist insgesamt einen Fuhrpark von 20 Citroën Taxis auf. Im nächsten Jahr sollen weitere sieben Citroën Jumpy aus der Flotte ausgetauscht werden.

Der Jumpy überzeugte als Taxi auf ganzer Linie

Den Citroën Van wählte der Unternehmer vor allem wegen seines Fahrkomforts aus: „Unsere Kunden und unsere Fahrer schätzen das besondere Ambiente im Citroën Jumpy“, teilte Michael Neumann mit. „Es ist ein Fahrzeug von hoher Qualität, das allen Passagieren Fahrspaß bietet. Daher setzen wir mit unserem Fuhrpark zu 100 Prozent auf Citroën.“

„Citroën Jumpy, C5 oder C4 Picasso als Taxi ideal“

Florian Horbat, Distrikt Manager B2B bei der Citroën Deutschland GmbH, hob bei der Üergabe das Engagement der Marke Citroën im Taxi-Geschäft hervor: „Mit Modellen wie dem Citroën Jumpy, C5 oder C4 Picasso verfügen wir über Produkte, die sich für den Einsatz als Taxi perfekt eignen.“ So verbraucht der Jumpy Multispace HDi 165 mit Automatik kombiniert 7,6 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 199 g/km entspricht.