Dinnebier verstärkt Kia-Präsenz in der Hauptstadt

Große Eröffnungsfeier beim neuen Kia Händler

Die Unternehmensgruppe Dinnebier, einer der größten Ford-Händler Deutschlands, ist nun auch Kia Händler: Seit Anfang Mai 2011 vertreibt sie an zehn Standorten in und um Berlin die Modelle der Marke Kia.

Dinnebier verstärkt Kia-Präsenz in der HauptstadtUwe Dinnebier, Martin van Vugt ©2011 Kia Motors Corp.

Die acht Berliner Dinnebier-Standorte erstrecken sich über das ganze Stadtgebiet, hinzu kommen zwei Autohäuser in Pritzwalk und Neustrelitz. Als Flaggschiff und Kia-Zentrale von Dinnebier dient die bisherige Kia-Niederlassung in Berlin-Marienfelde, die der Berliner  Traditionsbetrieb unter der Leitung von Uwe Dinnebier im Rahmen eines Betriebsübergangs mit allen Angestellten übernommen hat. Angelpunkt des modernen Kia Händler Komplexes an der Großbeerenstraße 148 ist der einladende, 2000 Quadratmeter große Ausstellungsraum, der einen Blick auf das neue Showroom-Konzept der designorientierten Marke preisgibt.

Dinnebier hält Kia Picanto-Debüt ab

Die Verpflichtung der Dinnebier Gruppe als neuer Kia Händler wurde in dieser angenehmen, eleganten Atmosphäre mit vielen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Showbiz unter dem Motto „Berlin hoch zehn“ begossen. Als vierrädriger Stargast feierte der neue Kia Picanto sein Deutschland-Premiere. „Berlin ist für Kia Motors ein sehr wichtiger Markt. Wir freuen uns, mit der Unternehmensgruppe Dinnebier einen starken Partner gefunden zu haben, der diesen Markt genau kennt und hohes Ansehen in der Stadt genießt. Wir sind sicher, dass unsere Kunden von der hohen Kompetenz der Dinnebier Gruppe profitieren werden und dass man künftig immer mehr Kia-Fahrzeuge auf den Berliner Straßen sehen wird“, erklärte Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland.

Neue Kia Händler bieten Alle Service und Teile an

Auch die anderen neun Kia-Niederlassungen von Dinnebier wurden dem neuen Showroom-Konzept gemäß designt. Jeder dieser Kia Händler hat für seine Kunden speziell ausgebildete und ausschließlich für Kia zuständige Mitarbeiter abgestellt. Geschäftskunden erwartet bei Dinnebier ebenfalls eine Kontaktperson, die sich exklusiv den Kia-Produkten widmet. Mit seinen zehn Kia-Standorten, die allesamt Service und Kia-Teile offerieren, stellt die Unternehmensgruppe Dinnebier einen der größten deutschen Handelspartner der Marke dar. Das war für Martin van Vugt aber nicht der einzige Grund zur Freude: „Auch unsere bisherige Niederlassung ist in besten Händen. Denn das gesamte Personal wurde von Dinnebier übernommen und der Betrieb bleibt ein Aushängeschild unserer Marke in der Hauptstadt.“