Ein Infiniti FX Vettel Edition für den Director of Performance

Sebastian Vettel erhält das erste der nach ihm benannten Infiniti SUV

Am Vorabend seines 26. Geburtstags erhielt der Director of Performance von Infiniti, Sebastian Vettel, seinen neuen Dienstwagen: Ein Fullsize-SUV der Infiniti FX Vettel Edition.

Ein Infiniti FX Vettel Edition für den Director of PerformanceVettel und sein neuer Infiniti FX ©Nissan Motor Co., Ltd.

An der Entwicklung der limitierten Infiniti FX Vettel Edition hat der dreifache Formel-1-Weltmeister persönlich mitgearbeitet. Die Nummer 001 von nur 150 Sondermodellen wurde direkt zu ihm nach Hause in die Schweiz geliefert. Die FX Vettel Edition ist das bislang leistungsstärkste aller Infiniti Modelle der Produktpalette. Das High Performance-SUV feierte seine Weltpremiere im Rahmen des Goodwood Festival of Speed 2012, als Vettel selbst damit den berühmten Hillclimb absolvierte.

Nach dem Infiniti SUV kommt der Infiniti Q50

Das Infiniti SUV Tuning-Projekt war der Beginn von Sebastian Vettels zunehmendem Engagement in der Entwicklung von Infiniti Pkw für die Straße, die im April dieses Jahres zu seiner Ernennung zum Director of Performance von Nissans Premium-Tochter führte. Seine Aufgaben beinhalten dabei Entwicklungs- und Vergleichstestfahrten sowie die Teilnahme an Technik-Briefings mit den Infiniti Teams in unterschiedlichen Ländern. So wirkten sich Vettels Vorschläge etwa direkt auf die Lenk- und Bremsleistung der neuen Sportlimousine Infiniti Q50 aus.

Der Namensgeber liebt seine Infiniti FX Vettel Edition

„Ich bin sehr stolz auf meinen neuen Infiniti, den ich selbst mitentwickeln konnte. Er ist äußerst leistungsstark, besitzt agile Handlingeigenschaften und passt perfekt zu mir. Es macht großen Spaß mit der FX Vettel Edition zu fahren, und ich liebe ihre Einzigartigkeit. Ich bin sicher, dass es allen anderen Infiniti Besitzern ähnlich gehen wird“, meinte Vettel. Die 420 PS starke Infiniti SUV, ein umfangreich modifizierter Infiniti FX50, wird in Westeuropa, im Mittleren Osten und in Russland vertrieben.