Ein Porsche Panamera S Hybrid für die Westsächsische Hochschule

Panamera ist Dauerleihgabe für Zwickauer Fahrsimulationsprojekt

Ein nagelneuer Porsche für umsonst – davon wagen die meisten nicht einmal zu träumen. Für die Westsächsische Hochschule ging der Traum nun in Form eines Porsche Panamera S Hybrid in Erfüllung.

Ein Porsche Panamera S Hybrid für die Westsächsische HochschulePorsche Panamera S Hybrid ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, übergab heute einen Panamera S Hybrid an das Institut für Verkehrssystemtechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Im universitätseigenen Fahrsimulationslabor setzen die Studenten den Porsche Hybrid-Boliden für die Sicherheitskontrolle von in Planung befindlichen Straßen. Dort wird das Fahrverhalten unter Zuhilfenahme virtueller Fahrten am Simulator beurteilt, um leichter Unfallschwerpunkte festzustellen. Der Porsche Panamera S Hybrid erfuhr im Porsche Entwicklungszentrum Weissach eine spezielle Anpassung an die Anforderungen des Fahrsimulators. Die Zwickauer Forscher bekommen von Porsche darüber hinaus wertvolle, praxisnahe Daten bereitgestellt.

Panamera als Zeichen der Partnerschaft

Der dauerhaft verliehene Porsche Panamera S Hybrid folge einer über die Jahre entstandenen und im Herbst 2011 mit dem Startschuss für eine Kooperation mit dem Porsche Entwicklungszentrum intensivierten Partnerschaft, gab Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH bekannt. „Aus regionaler Verbundenheit arbeiten wir seit langem eng mit dem Hochschulinstitut in Zwickau zusammen. Wir unterstützen Abschlussarbeiten, halten Vorlesungen und laden Studenten in unser Leipziger Werk ein“, sagte Bülow im Rahmen der Panamera-Übergabe heute auf dem Campus.

Porsche Panamera S Hybrid verbraucht nur 7,1 l/100 km

„Es ist eine Allianz, von der alle Beteiligten weitreichend profitieren“, betonte der Porsche Entwicklungsvorstand Wolfgang Hatz. „Hier greift ein Rad ins andere. Wir knüpfen an das Know-how der sächsischen Wissenschaftler an, stellen im Gegenzug unsere Entwicklungsdaten und Fahrzeuge für die Forschung zur Verfügung. So halten wir auch Kontakt zu den Top-Fachkräften von morgen und gewinnen die besten Absolventen direkt von der Hochschule.“ Der Porsche Panamera S Hybrid könnte mit einem Benzinverbrauch von gerade mal 7,1 Litern auf 100 Kilometern ebenfalls zu den Stars von morgen gehören – doch gibt es die 380 PS/ 279 kW starke Porsche Hybrid-Limousine ja bereits heute.