Ein Toyota Auris Hybrid für den Deutschen Alpenverein

Auris Hybrid komplettiert Hybridflotte des DAV

Mit der Übergabe eines Toyota Auris Hybrid an die Bundesgeschäftsstelle des DAV sind die Alpinisten nun ausschließlich mit Hybridautos unterwegs. Der Auris Hybrid kam übrigens nicht von ungefähr – Toyota ist seit 2008 der Mobilitätspartner des DAV.

Ein Toyota Auris Hybrid für den Deutschen AlpenvereinÜbergabe des Toyota Auris Hybrid ©Toyota Deutschland Gmbh

Der Toyota Auris Hybrid ist in der großen DAV-Garage nicht alleine: Dem Hybridpionier Toyota Prius wird nun ein Auris zur Seite gestellt, der seit letztem Jahr auch mit Hybridantrieb lieferbar ist. Die Übergabe des Hybrid-Autos erfolgte durch Verkaufsleiter Rainer Mattusch vom Toyota Händler DIT München. Der japanische Autohersteller garantiert als offizieller Mobilitätspartner vom Deutschen Alpenverein neben der Deutschen Bahn für sichere wie umweltschonendne Mobilität. Anlässlich der im Jahr 2008 geschlossenen Kooperation überließ Toyota der Bundesgeschäftsstelle zwei Fahrzeuge zur Nutzung für dienstliche Fahrten der Mitarbeiter.

Wenige Emissionen beim Auris Hybrid

Den neuen Toyota Auris Hybrid 1.8 Life nahm DAV-Hauptgeschäftsführer Thomas Urban voller Freude entgegen: „Dass umweltverträgliche Mobilität für Toyota höchste Priorität hat, zeigt die konsequente Weiterentwicklung der Hybridtechnologie. Gemeinsam mit Toyota und der Bahn setzen wir uns für eine naturverträgliche Ausübung des Bergsports ein. Und die fängt bei der Anreise an.“ Recht hat er: Der Auris Hybrid wartet mit einem Benzinverbrauch von nur 3,8 l /100 km auf, was einer C02-Emission von 89 g/km entspricht. 

Die große Familie des Toyota Auris Hybrid

Inklusive des Toyota Auris Hybrid hat der japanische Konzern bislang weltweit über drei Millionen Hybrid-Fahrzeuge an den Mann gebracht, darunter mehr als zwei Millionen Prius. Nach dem erfolgreichen Marktstart vom Kompaktwagen Auris Hybrid im Jahr 2010, bringt der Yaris den Hybridantrieb im nächsten Jahr in den Kleinwagen-Bereich, dem absatzstärksten Markt in Europa. Ebenfalls im nächsten Jahr geht der Toyota Prius+ an den Start, der erste Siebensitzer mit Hybridmotor.