Ersten Ford Fiesta Trend an „Bufdi“ übergeben

Lennart Kunz nimmt den ersten Fiesta Trend der Ford-Initiative entgegen

Auf die Ford-Initiative „Eine Idee weiter für Deutschland. Ford macht die Bundesfreiwilligen mobil“ hat sich Lennart Kunz als erster Bundesfreiwilliger gemeldet. Der 18-jährige Abiturient aus Köln-Porz nahm am Montag seinen Ford Fiesta Trend entgegen.

Ersten Ford Fiesta Trend an „Bufdi“ übergebenFord Fiesta Trend an "Bufdi" Kunz ©Ford Media

Zur Übergabe des ersten Ford Fiesta Trend traf Lennart Kunz bereits am Montag Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH. „Es hat Tradition bei Ford, dass wir uns für bürgerliches Engagement stark machen, daher möchten wir auch die Bundesfreiwilligen unterstützen, die auf freiwilliger Basis für unsere Gesellschaft aktiv werden und großen Einsatz zeigen“, sagte Bernhard Mattes bei der Übergabe des Fiesta Trend an den Bundesfreiwilligen. Auch Wolfgang Kopplin, Verkaufsdirektor der Ford-Werke GmbH und Manfred Reddig, Geschäftsführer des FHD Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH, dankten Kunz bei der Übergabe für seinen sozialen Einsatz.

Kunz darf den Ford Fiesta Trend in Dienst und Freizeit nutzen

Der erste Kontakt zwischen dem frisch gebackenen Fiesta Trend-Besitzer und Ford kam über das Autohaus Strunk zustande, bei der Übergabe vertreten durch Geschäftsführerin Edith Strunk. Ford, FHD und das Autohaus Strunk überlassen dem 18-jährigen Abiturienten für die Dauer seiner Dienstzeit an einer Schule zur Förderung benachteiligter Menschen in Köln-Wahn für nur 69 Euro im Monat einschließlich Wartungs- und Verschleißkosten einen Ford Fiesta Trend, der dem Bundesfreiwillige Lennart Kunz sowohl in der Freizeit als auch im Dienst zur Verfügung steht.

Fiesta Trend kommt mit Cool & Sound-Paket

Der Dreitürige Ford Fiesta Trend weist das Cool & Sound-Paket auf und kommt daher mit Klimaanlage, USB-Port und AUX-Anschluss zu Kunz. Zur Sicherheit befinden sich unter anderem ABS, ESP und fünf Airbags an Bord. Angetrieben wird der Ford Fiesta durch einen 1,25 Liter großen Duratec-Benziner mit einer Leistung von 44 kW (60 PS).