Facelift für die Skoda Händler

Erstes Skoda Autohaus in neuem Unternehmensdesign

Weltpremiere beim Skoda Autohaus Göthling & Kaufmann in Hofheim: Dieser Skoda Händler erstrahlt als erster weltweit im neuen Corporate Design.

Facelift für die Skoda HändlerNeuer Look der Skoda Händler ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Frisch, modern und dynamisch – so will sich die traditionsreiche tschechische VW Tochter Skoda in Bälde auf dem ganzen deutschen Markt darstellen. Einen ersten, wesentlichen Ausblick auf den neuen Auftritt der Marke mit dem geflügelten Pfeil im Logo vermittelt das Skoda Autohaus Göthling & Kaufmann Automobile GmbH in Hofheim im Taunus. Die hessische Firma ist der erste Skoda Händler der Welt im neuen Corporate Design. In der Folge sollen alle Skoda Partner demgemäß umgestaltet werden.

Andrang im Skoda Autohaus

Die Skoda Händler konnten im letzten Jahr global und auch in Deutschland neue Absatzbestmarken verzeichnen. Während die internationalen Verkäufe 2011 auf 875.000 Fahrzeuge kletterten, waren es in Deutschland 128.000. Nur im Ausnahmejahr 2009, in dem die staatliche Abwrackprämie die Nachfrage künstlich anstachelte, waren es mehr Exemplare gewesen. Für die nächsten Jahre hat sich der Automobilhersteller ambitionierte Ziele gesetzt. Bis 2016 sollen die Skoda Händler weltweit auf mindestens 1,5 Millionen Fahrzeuge absetzen.

25 weitere Skoda Händler für Deutschland

Ein engmaschiges Skoda Autohaus– und Servicenetz wird auch hierzulande gesponnen. Nach Angaben von Hermann Schmitt, Sprecher der Skoda Deutschland GmbH ist der Handel eine wesentliche Säule der Skoda Wachstumsstrategie. Während der Automobilproduzent aus Tschechien seinen Markterfolg in Deutschland in der Vergangenheit auch durch die Erweiterung seines Händlernetzes erzielt hat, decken  575 Skoda Händler den Markt mittlerweile sehr gut ab. Rund 25 weitere Vertragspartner sollen die letzten Lücken in der Fläche so rasch wie möglich schließen.