Fast alle Mazda Händler-Verträge vorzeitig ratifiziert

Mazda Deutschland freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen

Fast alle Mazda Händler haben schon die Verträge zur neuen Händlernetzstruktur ratifiziert, die am 1. November 2012 in Kraft tritt. Über 380 Vertragspartner unterzeichneten sie bereits und sorgen so beidseitig für große Planungssicherheit.

Fast alle Mazda Händler-Verträge vorzeitig ratifiziertMazda Deutschland Zentrale ©Mazda Motor Europe GmbH

„Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Unsere Händler demonstrieren damit Zuversicht in unsere Marke und in unsere Produkte. Und dies zu Recht, wie der Erfolg unserer neuen Modellgeneration zeigt. Für das Kompakt-SUV Mazda CX-5 mit hochmoderner und effizienter SkyActiv Technologie können wir seit Marktstart Ende April mit nahezu 9.000 Kunden-Kaufverträgen aufwarten. Und das zweite SkyActiv Modell, der neue Mazda6, steht bereits in den Startlöchern“, teilte Josef A. Schmid mit, Geschäftsführer von Mazda Deutschland.

Mazda Deutschland verbucht Zahlreiche Bewerbungen als Vertragspartner

Bernhard Kaplan, Leiter der Mazda Händler-Netzorganisation, war ebenfalls zufrieden: „Die neuen Verträge auf Basis einer direkten Partnerschaft beinhalten nicht nur eine überdurchschnittlich hohe Marge. Mit der im Rahmen der Netzkündigung vollzogenen Reduzierung von rund 160 Standorten sind auch attraktive Märkte mit größerem Potenzial als zuvor frei geworden. Die seit einiger Zeit stark angestiegene Nachfrage nach den zu besetzenden Gebieten zeigt, dass unsere Entscheidung richtig war. Wir haben außerordentlich viele Bewerbungen vorliegen. Einige Kandidaten sind bereits in der engeren Auswahl: Eigene Händler haben zwar den Vorzug, markenfremde Händler sind jedoch selbstverständlich auch willkommen. Wir rechnen damit, dass die überwiegende Mehrheit der Open Points in den nächsten zwei bis drei Jahren besetzt ist.“

Mazda Händler investieren in Ausbau und Übernahme von Standorten

Auch die vorhandenen Mazda Händler haben im Rahmen der Netzumstrukturierung Impulse in Sachen Standortbesetzung erhalten und stellen sich der neuen Herausforderung. Die Mazda Partner wollen derzeit gut 20 Millionen Euro in neue Betriebe investieren. Mazda Deutschland steht den Autohändlern in der Startphase des Marktaufbaus finanziell wie auch personell zur Seite. „Wir haben gemeinsam mit der Händlernetzentwicklung ein Konzept für den lokalen Markt erarbeitet. Die Wege waren kurz und knapp und die Aussagen der Netzentwicklung waren alle verbindlich“, erklärte Geschäftsführer Matthias Moll vom Vertragshaus Moll Automobile in Aachen und Düren, der als künftiger Mazda Händler ab dem 1. November 2012 sein bestehendes Angebot vergrößert und aktuell den Neubau eines Mehrmarkenautohauses vorbereitet.