Fisker zeigt viersitzigen Grandtourer mit Elektroantrieb

Verkaufsbeginn für 2009 geplant.

Auf der Detroiter Automobil-Show wurde der Öffentlichkeit das hybridgetriebene, viertürige Sportcoupé in der vergangenen Woche vorgestellt.

Fisker zeigt viersitzigen Grandtourer mit ElektroantriebDer Fisker Karma bei der NAIAS in Detroit

Viersitzige Sportwagen, die nicht bloß hoch motorisierte Varianten normaler Limousinen sind, gibt es kaum auf dem internationalen Markt. Am ehesten wären hier noch der Quattroporte von Maserati oder der Mercedes CLS zu nennen. Für das kurvenreiche Design zeichnet der Gründer des Unternehmens, der Däne Henrik Fisker, selbst verantwortlich. Außergewöhnlich sind schon die Proportionen: Der Wagen ist mit 1,3 Metern nicht höher als ein Porsche 911, hat aber die Länge der Sportlimousine CLS von Mercedes und die Breite eines 5er BMW (2m, Firmenwebsite). Für den knapp fünf Meter langen Viertürer ist ein Beschleunigungswert von 6 sek. auf 100 Kilometer/h sehr gut. Aufhorchen lässt, dass dies mit einem vergleichsweise kleinen Benzinmotor mit ca. 150 PS gelingt (Focus Auto). Auch der mit einem 306 PS starken Benzinermotor ausgerüstete 540i von BMW beschleunigt nicht schneller. Der im kalifornischen Lake Forest beheimatete Hersteller Fisker ist im letzten September aus einem Joint-Venture kleinerer Firmen hervorgegangen.

Fisker hat sich die Herstellung umweltfreundlicher Automobile für den Straßen- und Alltagsgebrauch zur Aufgabe gemacht. Als Hauptzielsetzung für ein ganzes Unternehmen ist dies wohl einzigartig in der Automobilindustrie. Ökologisch ambitionierte Autoprojekte waren bislang auf eher experimentelle Vehikel beschränkt gewesen. Beim Karma jedoch sollen weder die Optik noch die Leistung unter der besonderen Umweltverträglichkeit leiden. Bislang lässt sich noch kaum sagen, ob sich Fiskers Konzeption durchsetzen wird. Das Unternehmen plant bislang eine Produktion von jährlich 15.000 Autos und will den Karma ab einem Preis von 80.000 US-Dollar anbieten. Bislang hat das Unternehmen nur dieses eine, in Detroit vorgestellte Modell im Sortiment.