Ford Focus 1600 Kilometer ohne Tankstopp unterwegs

Mit dem Focus 1.0 Ecoboost durch Skandinavien knausern

Die Rekordfahrer Knut Wilthil und Henrik Borchgrevink durchreisten Norwegen, Schweden und Finnland. Dabei kam ihr Ford Focus 1.0 Ecoboost auf einen Durchschnittsverbrauch von 3,3 l/100 km.

Ford Focus 1600 Kilometer ohne Tankstopp unterwegsDie Rekordfahrer und ihr Ford Focus ©Ford Media

In einem Ford Focus mit turbogeladenem 1.0 EcoBoost-Dreizylinder-Benziner mit Direkteinspritzung und 92 kW/ 125 PS legten die norwegischen Rekordfahrer Knut Wilthil und Henrik Borchgrevink insgesamt 1.619 Kilometer zurück – mit nur einer einzigen Tankfüllung. Die Fahrt führte durch Norwegen, Schweden und Finnland – dabei genehmigte sich der serienmäßige Focus 1.0 EcoBoost im Schnitt nur 3,3 l/100 km. Wilthil und Borchgrevink gehen davon aus, einen neuen Verbrauchsbestwert für dieses Fahrzeugmodell erreicht zu haben.

Die Klimaanlage blieb im Ford Focus aus

Wilthil und Borchgrevink brachen mit dem Focus 1.0 EcoBoost 400 Kilometer nördlich vom Polarkreises im norwegischen Kautokeino auf. Nach 28 Stunden Fahrzeit, verteilt auf zwei Tage, kamen sie ohne jeglichen Tankstopp mit „dem letzten Tropfen Benzin“ in der norwegische Hauptstadt Oslo an. Maximale Sparsamkeit bescherte dem Ford Kompaktwagen einen Durchschnittstempo von etwa 60 km/h bei weitgehendem Verzicht auf Bremsmanöver und abgeschalteter Klimaanlage, obschon die Temperaturen zwischen 22°C und dem Gefrierpunkt lagen. Die Ford Focus-Tour wurde durch die norwegischen Polizei abgesichert.

„Der Focus 1.0 EcoBoost hat sich in jeder Hinsicht bewährt“

„Wir mussten unterwegs bremsen, wenn Rentiere die Straße kreuzten, aber die meiste Zeit konzentrierten wir uns auf eine möglichst kraftstoffeffiziente Fahrweise“, erklärte Wilthil. „Der fantastische 1.0 EcoBoost-Motor war der Hauptgrund, warum wir den Ford Focus als Fahrzeug für unser Experiment gewählt haben, und er hat sich in jeder Hinsicht bewährt.“ Zum niedrigen Ford Focus Verbrauch sagte Barb Samardzich, Vice President, Product Development, Ford of Europe: „Dies unterstreicht einmal mehr, wie sehr unsere Kunden von der Ford EcoBoost-Technologie im Alltag profitieren können“.