Auto News, Auto Magazin
09.07.2012

Ford Transit Reisemobile auf dem Caravan Salon 2012

Ford Nugget und Ford Euroline zu Gast in Düsseldorf

Auf dem Caravan-Salon dürfen die Wohnmobil-Derivate vom Ford Transit wie etwa der ab sofort auch in „Marrakesch-Braun“ erhältliche Ford Nugget natürlich nicht fehlen. Dessen attraktive Metallic-Lackierung ist jedoch auf 100 Fahrzeuge begrenzt.

 
Ford Nugget ©Ford Media Ford Nugget ©Ford Media

Die beiden Ford Transit-Reisemobile – der Ford Nugget und der Ford Euroline – erfruen sich enorm gestiegener Nachfrage: Die deutschen Ford Händler haben im letzten Jahr insgesamt 1.374 Nugget und Euroline verkauft, was einem Plus von 37 Prozent gegenüber 2010 entspricht und eine neue Bestmarke darstellt. Für 2012 Jahr scheint selbst dieser Rekord hinfällig: Von September 2011, dem Marktstart der neuen Euro 5-Motoren für Ford Nugget und Ford Euroline, orderten die Kunden in Deutschland bis dato über 1.400 Fahrzeuge. Der Ford Nugget ist inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer ab 47.088 Euro, der Ford Euroline ab 39.388 Euro lieferbar.

Gewichtsoptimierter Tiefrahmen auf Ford Transit-Basis

Weiterhin präsentiert Ford-Stand das so genannte Tiefrahmen-Fahrgestell – ein gewichtsoptimierte (minus 67 Kilogramm) Fahrgestell, das Ford seit gut zwei Jahren den Reisemobil-Herstellern alternativ zum „herkömmlichen“ Flachboden-Fahrgestell offeriert. Das Tiefrahmen-Fahrgestell ist durch den Wegfall vom das Deckblech und den seitlichen Verstärkungsprofile geprägt. Es hat daher das geringste Gewicht seiner Klasse, was sich positiv auf die Nutzlast auswirkt. Das Tiefrahmen-Fahrgestell liegt dem Ford Transit FT 350-Fahrgestell mit Flachboden und Frontantrieb zugrunde.

Ford Nugget und Ford Euroline natürlich mit ABS und ESP

Zudem hat Ford im Rahmen der steten Produkt-Optimierung das Federungssystem für das Flachboden-Chassis weiter verbessert. So wurde vor allem die Hinterachs-Federung härter ausgelegt, was das Fahrverhalten verbessert. In den Genuss dieser Innovation kommt auch das neue Tiefrahmen-Fahrgestell. Alle Ford Transit-Fahrgestelle werden grundsätzlich serienmäßig mit ABS samt Elektronischer Bremskraftverteilung, dem elektronischen Stabilitätsprogramm mit Berganfahr-Assistentem und einer elektronischen Differenzialsperre ausgeliefert. Fernern ist eine leistungsstärkere Lichtmaschine mit 150 Ampere an Bord, die speziell auf die Bedürfnisse der Reisemobilindustrie abgestimmt ist.

Weitere Artikel aus der Kategorie
Autowelt