Hyundai kennt kaum Wertverlust

Hyundai i30 1.4 Edition Plus gewinnt bei den FOCUS Online Restwertriesen 2015

Das kompakte Erfolgsmodell Hyundai i30 verliert lediglich 7.348 Euro in vier Jahren. Positiver Nebeneffekt: Die guten Restwerte überzeugen auch die Flottenkunden von Hyundai.

Hyundai kennt kaum WertverlustHyundai i30 ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh

Hyundai konnte bei der Untersuchung „FOCUS Online Restwertriesen 2015“ fleißig gepunktet. Es galt, die Neuwagen zu ermitteln, die heute gekauft, in vier Jahren den geringsten Wertverlust erleiden. Der am 18.04.2011 online unter www.focus.de/restwertriese einzusehenden Analyse liegen umfangreiche Wertverlust-Prognosen des Unternehmens Bähr & Fess Forecasts GmbH aus Saarbrücken zugrunde. Diese Bewertungen vor allem für Automobilbanken, Leasinggesellschaften und Versicherungen von großem Interesse.

Hyundai i30 stellt die Konkurrenz in den Schatten

Beim absoluten Wertverlust in Euro vermochte Hyundai gleich in drei Fahrzeug-Kategorien für sich zu entscheiden. Der Hyundai i30 1.4 Edition Plus verbuchte mit 7.348 Euro im Feld der Kompaktwagen den geringsten Wertverlust. Bei den Sportwagen setzte sich das Genesis Coupe 3.8 V6 mit einem absoluten Wertverlust von 18.895 Euro an die Spitze, während bei den SUV der ix55 3.0 V6 CRDi mit 24.317 Euro den niedrigsten Verlust einfährt. Damit verlieren die Hyundai Modelle in Euro weniger Wert als ihre Konkurrenten, was für viele Kunden mehr Belang hat als die sonst üblichen Prozent-Restwerte.

Hyundai punktet mit 5 Jahre Sorgenfrei-Paket

Der wachsende Flottenkundenanteil bei Hyundai zeigt, dass auch gewerbliche Kunden auf einen niedrigen Wertverlust achten. Der Marktanteil in Deutschland im ersten Quartal 2011 von neun Prozent steht für 1.905 Zulassungen und stellt gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum einen Zuwachs von 134 Prozent dar. Zudem glänzen die Baureihen Hyundai i30, ix20, ix35 und Genesis Coupe mit dem „5 Jahre Sorgenfrei-Paket“, das mit einer fünfjährigen Fahrzeuggarantie ohne Kilometerbegrenzung kommt, die auch einen europaweiten Mobilitätsservice und fünf Wartungen beinhaltet.