In Audi Q3, Q5 und Q7 durchs Gelände

Bergauf, bergab mit dem Audi SUV

Die Marke mit dem vier Ringen hat ein Offroad-Schnuppertraining für Abholer gestartet. Audi bietet neben Fahrspaß abseits befestigter Straßen auch ein touristisches Programm in und um Neckarsulm

In Audi Q3, Q5 und Q7 durchs GeländeUnterwegs im Audi SUV ©Audi AG

Wer im Audi Forum Neckarsulm sein neues Automobil abholt, kann ein Offroad-Seminar buchen. Im eigenen Wagen oder in einem geliehenen SUV der Typen Audi Q3, Q5 oder Q7 durchfahren sie mit einem Trainer einen Offroad-Parcours. „Es war toll: Ob Schotterpiste, Wassergraben, Steilhang oder Schrägfahrt – der Q5 hat alles problemlos bewältigt. Das war schon ein besonderes Erlebnis“, schildert Manfred Pesch aus Bornheim das Training. Der begeisterte Allradfahrer, der bislang einen A6 allroad quattro fuhr, übernahm seinen neuen Audi Q5 in Neckarsulm. Dazu passte das Offroad-Schnuppertraining natürlich bestens.

Richtiges Fahren mit dem Audi SUV

Der Parcours für Audi Q3, Q5 und Q7 führt durch ein Übungsgelände im badischen Asbach nahe Neckarbischofsheim. Ein Instrukteur erklärt den Allradantrieb quattro und gibt Hinweise für Geländefahrten. Danach absolvieren die Teilnehmer mit den Audi SUV Fahrmanöver wie auf leichten bis mittelschweren Feld-, Wald- und Bergwegen. „Das Seminar bietet einen sanften Einstieg, um die Geländegängigkeit unserer SUV-Modelle kennen zu lernen,“ erläutert Peter Ventzke. „Neben dem Markenerlebnis im Audi Forum und der Werkführung ist es eine schöne Gelegenheit, unsere Automobile einmal jenseits der üblichen Grenzen auszutesten.“

Audi Q3 und Co. nicht der einzige Zeitvertreib

Die Fahrzeugauslieferung im Audi Forum Neckarsulm bietet neben den Touren in Audi Q3, Q5 und Q7 sieben weitere touristische Angebote aus der Region, mit denen die Kunden ihren Besuch zum Kurzurlaub verlängern können, darunter eine exklusive Weinerlebnistour, eine Städtereise nach Heidelberg und ein Golf, Wellness und Spa-Aufenthalt im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe. Peter Ventzke leitet seit dem 1. Oktober die Fahrzeugauslieferung Neckarsulm. Der gebürtige Nordrhein-Westfale stand bisher dem Audi Büro Berlin voran; ihm oblag der Verkauf an oberste Bundesbehörden und Diplomaten.