Jeep auf Europas größter Offroad-Messe „Abenteuer Allrad“

Deutschland-Premiere für zwei besondere Jeep Modelle

Schon zum 15. Mal findet in Bad Kissingen „Abenteuer Allrad“ statt. Die größte Offroad-Messe Europas wird vom 30. Mai bis zum 02. Juni wieder knapp 50.000 4×4-Begeisterte in anlocken – und die Fans von Jeep und Co. werden die Anreise nicht bereuen.

Jeep auf Europas größter Offroad-Messe „Abenteuer Allrad“Jeep Wrangler auf dem Testparcours ©Fiat Group Automobiles Germa

Das Mekka der Offroad- und Allradfans freut sich über gut 200 Aussteller, von denen Jeep seit langem einer der populärsten ist. Im 800 Quadratmeter großen Ausstellungszelt zeigt die legendäre US-Marke ihr gesamtes Line-Up für Deutschland; so gibt’s  unter anderem die Jeep Modelle Compass, Wrangler sowie Wrangler Unlimited zu sehen. Highlight ist die neueste Version vom Luxus-SUV Jeep Grand Cherokee, die gerade erst der internationalen Presse präsentiert wurde und in Bad Kissingen zum ersten Mal in Deutschland begutachtet werden kann. Von den Jeep-Fans heiß erwartet wird auch der Jeep Wrangler Rubicon als Sondermodell „10th Anniversary“ mit seinen auffälligen roten Ledersitzen.

Aktuelles Jeep Modelle und interessante Umbauten

Neben dem Importeur selbst sind auch Jeep Händler sowie diverse Ausrüstungs- und Umbaufachleute mit hochwertigen Serien- und spannenden Spezialfahrzeugen zugegen. Nicht minder attraktiv als die Exponate ist das Rahmenprogramm von Jeep. So können Besucher auf einem schwierigen Hindernis-Parcours die eindrucksvollen Kletterqualitäten der Jeep Modelle am eigenen Leibe erfahren. Außerdem können die Messebesucher den einzigartigen Charakter und die souveränen Onroad-Fahreigenschaften der Fahrzeuge auf Probefahrten kennenzulernen.

Mit dem Jeep kommen und campen

Jeep-Fans müssen genau wie die übrigen Besucher für eine Tageskarte zur „Abenteuer Allrad“ 10 Euro entrichten. Die Automesse öffnet Donnerstag bis Samstag von 10.00–18.00 Uhr und sonntags von 10.00 – 17.00 h). Als Schnellverbindung von den Parkplätzen zum Messeareal gibt’s einen kostenfreien Shuttleservice; Besucher mit Campingausrüstung können für zehn Euro pro Nacht und Fahrzeug einen eigenen Bereich zum Übernachten nutzen. Weitere Detailinformationen zu Programm, Zeitplan und Organisation sind unter der Messewebsite die www.abenteuer-allrad.de abzurufen.