Kia Soul und Kia Venga – Germany’s next Topmodel?

Zwei Kia Pkw für Deutschen Designpreis 2011 nominiert

Kia Soul und Kia Venga kämpfen um Deutschlands höchste offizielle Designauszeichnung. Ob die Kia Pkw überzeugt haben, wird im September bekannt.

Kia Soul und Kia Venga – Germany’s next Topmodel?Kia Venga ©2010 Kia Motors Corp.

Die designorientierte Strategie von Kia Motors hat erneut hohe Anerkennung gefunden. Mit dem Crossover-Modell Kia Soul und dem B-Segment-Minivan Kia Venga wurden gleich zwei Fahrzeuge des Automobilherstellers für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011 nominiert. Der so genannte „Preis der Preise“ gilt als höchste offizielle Designauszeichnung in Deutschland und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgelobt. Kein anderer Designwettbewerb stellt so hohe Anforderungen: Es können nur Produkte nominiert werden, die bereits in einem nationalen oder internationalen Wettbewerb ausgezeichnet wurden. Kein Problem: Beide Kia Pkw sind bereits „red dot“-Preisträger. Die Nominierung übernehmen die Wirtschaftsministerien von Bund oder Ländern.

Experten bewerten Kia Pkw

„Die Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist eine große Ehre für Kia Motors“, sagt Thomas Bade, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Dass unsere Marke gleich mit zwei Modellen an diesem hochkarätigen Wettbewerb teilnimmt, unterstreicht die zentrale Bedeutung des Designs in der Modellpolitik von Kia. Und natürlich sind diese Nominierungen ein Beleg für die herausragende Arbeit, die Kia-Chefdesigner Peter Schreyer und seine Design-Teams leisten.“
Der Kia Venga wurde über den red dot hinaus mit dem renommierten „iF product design award“ ausgezeichnet. In wie weit die Kia Pkw überzeugen können, entscheidet die vom Bundeswirtschaftsministerium berufene Experten-Jury im September 2010. Sie setzt sich aus Vertretern von Industrie, Hochschule, Design und Medien zusammen. Die Preisverleihung an die Gewinner des Deutschen Designpreises 2011 – jeweils bis zu 25 in den Kategorien Produkt- und Kommunikationsdesign – findet im Februar 2011 in Frankfurt statt.

Kia Soul und Venga abseits der biederen Kastenwagen

Beide Kia-Pkw, der Anfang 2010 auf den Automarkt gekommene Venga und der 2009 gestartete Soul, gefallen durch ein eigenständiges, unkonventionelles Design. Der kompakte MPV Venga ist optisch weit entfernt vom biederen „Minivan“-Profil. Seine ausgewogene Fahrzeugarchitektur, das luftige Raumgefühl und die dynamische Silhouette belegen, dass sich Stil und praktischer Nutzwert erfolgreich vereinen lassen. Der Kia Soul kann in kein konventionelles Segment eingeordnen. Das 4,10 Meter lange Crossover-Modell kombiniert eine starke emotionale Ansprache mit hoher Funktionalität wie zum Beispiel einem sehr geräumigen Interieur. Zu den markanten Designelementen gehören die hohe Dachlinie, der lange Radstand und eine Fenstergrafik, die die Front- und Seitenscheiben wie ein durchgehendes Visier erscheinen lässt.