Lexus RX Test

Lexus Hybrid probefahren

Wer den Lexus RX einmal Probe fahren möchte, sollte sich rasch anmelden. Das Lexus Hybrid SUV RX 450h tritt dabei gegen seine wichtigsten Konkurrenten an.

Lexus RX TestLexus RX Test ©Toyota Deutschland GmbH

Die Konkurrenz vom Lexus RX stellen zwei Wettbewerber aus Süddeutschland dar. Denn Lexus lässt bei der „RX 450h Testdrive“-Aktion nicht nur die eigenen SUV fahren, sondern auch die direkten Vergleichsmodelle der Oberklasse-Rivalen, natürlich ebenfalls in optimalem Zustand. Um einen direkten, fairen Vergleich zu ermöglichen, finden die Fahrten auf neutralem Boden von ADAC Testcentern statt. Der Lexus Hybrid-Geländewagen muss sich etwa im doppelten Spurwechsel und im Slalomparcours beweisen. Weiterhin geht es in einer Rangierübung vorwärts und rückwärts durch eng gesteckte Pylonengassen. Instruktoren erklären die jeweilige Übung und führen durchs Programm.

Zum Lexus RX Test online bewerben

Der Lexus RX ist in diesem Sommer an insgesamt zwölf Wochenenden zu testen. Im Schnitt können am „RX 450h Testdrive“ der pro Tag etwa 130 Personen teilnehmen. Insgesamt kommen so rund 1.600 Kunden und Interessenten in den Genuss, den Lexus RX 450h und seine direkten Wettbewerber zu vergleichen. Die Bewerbung kann über die Website www.lexus.de oder bei einem Besuch im nächstgelegenen Lexus Forum abgegeben werden. Neben den Testfahrten ist auch die theoretische Erklärung vom Lexus Hybrid-Antrieb ein wichtiger Programmpunkt. Ein 1:1-Schnittmodell gibt Einblicke in die technischen Komponenten und erleichtert das Verständnis für die Funktionalität des Antriebsstranges.

Lexus Hybrid äußerst sparsam

Die zweite Generation des Lexus RX mit Vollhybridantrieb glänzt mit einer Kombination aus hoher Leistung und niedrigsten Verbrauchs- und Emissionswerten. Die Verbindung eines V6-Benzinmotors mit zwei Elektromotoren ergibt eine Systemleistung von 220 kW/299 PS. Im EU-Normzyklus verbraucht das Lexus Hybrid-SUV geringe 6,3 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 148 g/km entspricht. Diesen Wert erreichen auch die Dieselmodelle des Wettbewerbs nicht.