mia electric auf der IAA 2011

Ein konzeptionelles mia Elektroauto bereichert den Stand

Elektroauto-Studien, die in den meisten Fällen wegen ihrer misslungenen Optik zum Glück  nicht gebaut werden, gibt’s es auch auf der IAA wie Sand am Meer. Mit der mia electric verhält es sich komplett anders.

mia electric auf der IAA 2011Mia Paris auf der IAA ©Mia Electric GmbH

100 % electric, 100% real. On sale now. Unter dieser Devise stellte mia electric vom 15. bis 25. September 2011 die Serienmodelle mia, mia L und mia K auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vor. „Ich freue mich, Ihnen die mia präsentieren zu können. Keine Studie, kein Prototyp, sondern ein serienreifes 100 prozentiges Elektroauto mit einem Einstiegspreis von 19.500 Euro“, so ein sehr zufriedener Edwin Kohl, Hauptanteilseigner und Geschäftsführer der mia electric GmbH.

mia Elektroauto läuft jetzt in Serie vom Band

Besonderes Highlight auf der IAA 2011 war die Übergabe an den ersten Privatkäufer vom mia Elektroauto aus Frankreich im Rahmen der Eröffnungspressekonferenz des deutsch-französischen Autoherstellers unter dem Beifall der zahlreich anwesenden Medienvertreter. „Es ist mir eine große Ehre, die Schlüssel für die mia persönlich zu übergeben“, teilte Murat Günak mit, Chef-Designer und Head of Corporate Strategy von mia electric. Ein Jahr nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010 ist jetzt die Serienfertigung angelaufen.

mia electric Test selbst durchführen

Erstmals ist das mia Elektroauto neben den klassischen Modellen mia, mia L und mia K auch in Form einer neue Studie, er eleganten „mia Paris“ mit Vollleder-Ausstattung, zu bestaunen. Außerdem wird bekommen Besucher vor Ort die Gelegenheit eröffnet, mit der mia auf dem Parcours des Messegeländes eine Probefahrt zu unternehmen. Interessenten können ihre Anmeldungen dazu am mia electric Stand A25 in der Sonderausstellung „Halle der Elektromobilität“ in Halle 4 angeben. Das Team von mia electric freut sich auf Ihren Besuch!