Mitsubishi Händler erhalten Ladestationen für E-Mobilitäts-Kunden

Outlander PHEV-Kunden können bei ihrem Händler Strom fassen

Pünktlich vor Marktstart des Plug-in Hybrid Outlander im Mai diesen Jahres haben die MMD Automobile GmbH, deutscher Importeur der Mitsubishi Modelle, und der Infrastruktur-Spezialist „The New Motion“, einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen.

Mitsubishi Händler erhalten Ladestationen für E-Mobilitäts-KundenMitsubishi Outlander PHEV ©MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH

Ziel ist, Kunden vom Mitsubishi Outlander PHEV – und natürlich auch vom i-MieV – sorgenfreies elektrisches Fahren und Laden zu ermöglichen. Dazu zählen die Errichtung von Ladestationen, die Entwicklung von Abrechnungssystemen sowie die Beratung und Schulung. „In den Niederlanden haben wir bereits über 5.000 Plug-in Hybrid Outlander-Fahrer mit geeigneten Ladelösungen und -stationen versorgt. Wir werden genau diese Erfahrungen und das Know-how nutzen, um die Einführung der Plug-in Hybrid Outlander in Deutschland ebenso erfolgreich zu gestalten“ erklärte Ritsaart van Montfrans, Geschäftsführer von The New Motion.

One Stop Service für Outlander Hybrid-Käufer

The New Motion wird Mitsubishi Händler und ihre Kunden mit Ladelösungen für zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs unterstützen. Das niederländische Unternehmen wird hierzu ihre Ladestationen und Dienstleistungen für Mitsubishi Autohäuser und Kunden zu besonders attraktiven Konditionen offerieren. Im Rahmen des „One Stop Service“ bietet der in ansässige Betrieb alles aus einer Hand – vom Steckdosen-Check, über die Beratung, die Montage von Ladebox oder Ladesäule bis hin zur Wartung und der Abrechnung.

Eine Ladestelle pro Mitsubishi Händler ist geplant

Angedacht ist, dass bei jedem Mitsubishi Händler für den baldigen Marktstart des Plug-in Hybrid Outlander je eine Ladestelle mit zwei Parkplätzen eingerichtet wird. Mit der so gebildeten Ladeinfrastruktur trägt Mitsubishi maßgeblich zum Ausbau des bundesweiten Ladenetzes bei und begünstigt so die Verbreitung der Elektromobilität in Deutschland. Die jetzt beschlossenen Kooperation ist Bestandteil der „Green Mobility“- Initiative von MMDA, mit der umweltschonende Mobilität und die damit zusammenhängenden Technologien, Produkte und Dienstleistungen im Brennpunkt künftiger Aktivitäten stehen.