Mitsubishi Lancer mit Autogas

Mitsubishi Motors verlängert aufpreislose Nachrüst-Aktion

Der Mitsubishi Lancer mit Autogas wird noch bis zum 30. Juni 2010 ohne Aufpreis angeboten. Mitsubishi Motors verlängerte die Aktion um rund drei Monate un kommt nun in die Endphase.

Mitsubishi Lancer mit AutogasMitsubishi Lancer Sportback ©MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH

Mitsubishi Motors verlängert die Sonderaktion „Lancer mit Autogas ohne Aufpreis“ bis zum 30. Juni 2010. Wer einen sofort verfügbaren Lancer Sportback oder eine Lancer Sportlimousine ab der Ausstattungslinie Inform erwirbt, bekommt die LPG-Autogasanlage inklusive Einbau kostenlos dazu. Daraus entsteht ein Preisvorteil von bis zu 2.500 Euro. Neben dem Kleinwagen Colt und dem Crossover-SUV Outlander ist somit auch die Mittelklasse-Baureihe Mitsubishi Lancer auf die alternative Kraftstoffart umrüstbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Umbau beträgt sonst 1.890 Euro, zuzüglich Montage-Kosten).

Mitsubishi Lancer mit Autogas weitaus umweltfreundlicher als mit Benzin

Sowohl der Mitsubishi Motor mit 1.5 l Hubraum und 80 kW/109 PS als auch die mit 1.8 l und 105 kW/143 PS größere Version des Mitsubishi Motors verbrennen anstelle von Benzin primär das günstige Flüssiggas als Alternativkraftstoff. Er kostet etwa halb so viel wie Superbenzin und hält den Unterhalt vom Mitsubishi Lancer somit dauerhaft niedrig. Autogas LPG ist in Deutschland über ein Tankstellennetz von momentan rund 5.000 Stationen und in vielen europäischen Staaten flächendeckend erhältlich. Verglichen mit Benzin beträgt die Emissionsminderung von Stickoxiden (NOx) rund 80 Prozent, die der unverbrannten Kohlenwasserstoffen (HC) etwa 60 Prozent und die von Kohlenmonoxid (CO) gut 80 Prozent. Der CO2 Ausstoß ist um etwa 20 Prozent geringer als bei Benzin.

Mitsubishi Motor läuft dank zwei Tanks doopelt so lange

Obwohl der Mitsubishi Lancer im LPG-Betrieb wegen des niedrigeren Energieinhalts um rund 20 Prozent höheren Kraftstoffverbrauch aufweist als im Benzinmodus, reduzieren sich die Tankrechnungen durch der wesentlich niedrigeren Besteuerung von Flüssiggas. Einen anderen langfristigen Aspekt der Wirtschaftlichkeit stellt der erhöhte Wiederverkaufswert des Fahrzeugs dar. Vorteilhaft ist zudem, dass sich die Reichweiten von Gas- und Benzintank summieren und dem Mitsubishi Motor so noch größere Reisedistanzen ohne Tankstopp erlauben. Umgerüstete Neuwagen profitieren uneingeschränkt von der dreijährigen Mitsubishi-Garantie beziehungsweise 100.000 Kilometer, für nachträgliche Einbauten einer von Mitsubishi Motors Deutschland freigegebenen LPG-Gasanlage gilt eine Gewährleistung von zwei Jahren.