Mitsubishi Motors und Emil Frey Gruppe arbeiten zusammen

Vertrieb der Mitsubishi Modelle in Deutschland neu geordnet

Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) hat sich entschlossen, zusammen mit der Emil Frey Gruppe ihre deutschen Vertriebsaktivitäten neu zu strukturieren. Ziel ist, die Mitsubishi Pkw und Nutzfahrzeuge hierzulande langfristige zu stärken.

Mitsubishi Motors und Emil Frey Gruppe arbeiten zusammenMitsubishi und Emil Frey Gruppe arbeiten zusammen ©MITSUBISHI MO

Hierzu wurde heute in Stuttgart eine Vereinbarung zwischen Mitsubishi Motors Europe B.V. (MME, die europäische Tochtergesellschaft von MMC) und der Emil Frey Gruppe unterzeichnet. Die Emil Frey Gruppe wird Mehrheitsanteilseigner der jetzigen Mitsubishi Motors Deutschland GmbH (MMD, derzeit eine hundertprozentige Tochter von MME), die umbenannt wird in „MMD Automobile GmbH (MMDA)“. MME wird eine strategische Minderheitsbeteiligung an dem neuen Joint Venture innehaben. Für die Gültigkeit dieser Transaktion ist noch das Ja-Wort der zuständigen Kartellbehörde erforderlich. Danach ist MMDA Importeur und Großhändler für jegliche Mitsubishi Modelle, Teile, Zubehör und zugehörige Dienstleistungen der Marke mit den drei Diamanten in Deutschland.

Mitsubishi Modelle treffen auf großen Markt

MMDA wird sämtliche MMD-Mitarbeiter übernehmen. Laufende Verträge mit den Vertriebs- und Servicepartnern (391 Mitsubishi Händler, 493 Vertriebs- sowie Service-Standorte) werden nicht angetastet. An den Garantieleistungen und der Ersatzteilversorgung für die Mitsubishi Modelle ändert sich ebenfalls nichts; sie werden wie gewohnt fortgesetzt. Im letzten Kalenderjahr wurden hierzulande 24.824 Mitsubishi Neuwagen verkauft. Der hiesige Fahrzeugbestand in Deutschland beläuft sich auf 510.000 Fahrzeuge. „Deutschland ist der wichtigste und größte Markt für Mitsubishi Motors in Europa, mit einem jährlichen Gesamtbedarf von mehr als drei Millionen Einheiten. Mit der neuen Vertriebsstruktur wollen wir dazu beitragen, dass Mitsubishi Motors seine Wettbewerbsfähigkeit in diesem Land weiter stärkt und seine Leistungsfähigkeit in Europa maximiert.“

Mitsubishi Motors kooperiert schon länger mit der Frey Gruppe

„Insbesondere auch weil die Mitsubishi Motors Corporation eine langfristige Produktoffensive eingeleitet hat, in der umweltfreundliche Technologien wie Electric Vehicles, Plug-in Hybrid Electric Vehicles, Hybrid Vehicles, Clean Diesel und anderen Low Impact-Technologien eine wichtige Rolle spielen. Im Laufe der Jahre haben wir eine erfolgreiche Beziehung mit der Emil Frey Gruppe durch Kooperationen in Ungarn, der Schweiz und Frankreich aufgebaut. Daher sind wir davon überzeugt, dass das große Vertrauen zwischen unseren beiden Unternehmen dazu beiträgt, auch auf dem anspruchsvollen deutschen Markt erfolgreich zu sein,“ sagte der Präsident und CEO von Mitsubishi Motors Europe, Tomohisa Nishina zur  Absichtserklärung mit der Emil Frey Gruppe.