Naturschutzbund fährt jetzt Golf Blue-e-Motion

Kooperationspartner NABU erhält VW Elektroauto-Duo

Volkswagen und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) arbeiten seit 1999 zusammen. Nun erprobt der NABU zwei rein elektrisch betriebene Golf Blue-e-Motion.

Naturschutzbund fährt jetzt Golf Blue-e-MotionÜbergabe der zwei Golf Blue-e-Motion ©Volkswagen AG

Zwei Golf Blue-e-Motion übeereichte Dr. Thomas Steg, Generalbevollmächtigter und Leiter Außen- und Regierungsbeziehungen der Volkswagen Aktiengesellschaft, in Berlin an Leif Miller, den Bundesgeschäftsführer des NABU. Der Elektro-Golf rollt Ende 2013 – nach Vorstellung des elektrisch betriebenen VW up und dann auf Basis des neuen Golf 7 – als Serienmodell in die Showrooms der VW Händler. Da das VW Elektroauto-Duo nach Ansicht des NABU den Verbrennungsmotor in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit in den Schatten stellt, wenn es mit Ökostrom geladen wird, verwendet der NABU für die Volkswagen Testfahrzeuge vom Grüner Strom Label e.V. zertifizierten Strom.

VW Elektroauto-Test durch den NABU

Bei Übergabe der beiden Golf Blue-e-Motion sagte Dr. Thomas Steg: „Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Kooperationspartner in Berlin mit emissionsfreier Mobilität unterstützen zu können und sind gespannt auf die Ratschläge, die uns der NABU zur Weiterentwicklung der Elektromobilität geben wird.“ NABU-Bundesgeschäftsführer Miller fügte hinzu: „Als Mitglied der Nationalen Plattform Elektromobilität der Bundesregierung arbeitet der NABU an den ökologischen Rahmenbedingungen der Nutzung von Elektroautos mit. Da kann es nur gut sein, dass wir nun auch in der Praxis testen können, was Sinn macht und was noch nicht.“

Golf Blue-e-Motion leistet maximal 115 PS

Der fünftürige und fünfsitzige Elektro-Golf wird von einem im Vorderwagen untergebrachten Elektromotor mit einer maximalen Leistung von 85 kW/ 115 PS geräuschlos angetrieben; die Dauerleistung liegt bei 50 kW/ 69 PS. Wie alle E-Motoren stellt auch das in diesem VW Elektroauto verbaute Aggregat schon im dem Stand ein beachtliches Drehmoment von 270 Nm zur Verfügung. Die Energie zum Betreiben des Elektromotors stammt aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einem Fassungsvermögen von 26,5 Kilowattstunden. Dazu wurden in der Bundesgeschäftsstelle des NABU in Berlin so genannte „Wallboxen“ zum Laden der beiden rein elektrisch betriebenen Golf Blue-e-Motion installiert.