Neuer BMW X3 für den Kindernotarztdienst in München

Die BMW Group spendet einen Einsatzwagen für den Noteinsatz

BMW X3 neu im Team: Kürzlich überreichte die BMW Group, vertreten durch Christoph v. Tschirschnitz, Leiter Vertrieb an Direktabnehmer, dem Kindernotarztdienst der Berufsfeuerwehr München einen BMW X3 xDrive 20d als neuen Einsatzwagen.

Neuer BMW X3 für den Kindernotarztdienst in MünchenGlückliche Notärzte und ihr neuer BMW X3 ©BMW Group

Den BMW X3, der als bisheriges Einsatzfahrzeug in sechs Dienstjahren mit rund 2.200 Einsätzen jährlich und 207.000 Kilometern Fahrleistung gesammelt hat, löst nun der neue BMW X3 ab. Als Vertreter des Notarztdienstes waren Dr. Wilfried Blume-Beyerle, Leiter des Münchner Kreisverwaltungsreferats, Oberbranddirektor Wolfgang Schäuble, Leiter der Berufsfeuerwehr München, sowie die Kindernotärzte Dr. Florian Hoffmann und Dr. Ludwig Schmid bei der Übergabe zugegen. Der Kindernotarztdienst konnte sich als fester Bestandteil heutiger Rettungsmedizin im Stadtgebiet sowie im ganzen Landkreis München durchsetzen.

BMW X3 bringt Rettungskräfte schnell und sicher ans Ziel

Die BMW Group unterstützt Mit diesem Gratis-Auto im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements die wichtige Arbeit des Rettungsdienstes. „Ich freue mich sehr, als Vertreter der BMW Group, aber auch persönlich als Vater, diesen Einsatzwagen übergeben zu können. Neben der Berufsfeuerwehr München ist nun auch der Kindernotarztdienst mit einem neuen Fahrzeug ausgestattet.  Der BMW X3 verfügt über ein bewährtes und ausgereiftes Fahrzeugkonzept, das Einsatzkräfte zuverlässig bei ihrer Arbeit zum Wohl der kleinen Patienten unterstützt. Das Auto mit seinem Allradantrieb BMW xDrive hilft bei der sicheren und schnellen Rettung“, erklärte Christoph v. Tschirschnitz.

BMW Group sorgt für die nötigen Umbauten

Der silberfarbene BMW X3 xDrive20d wurde eigens auf die Anforderungen im Rettungseinsatz ausgerüstet. So stellte die BMW Group unter anderem folgende Sondereinbauten in Auftrag: LED-Lichtbalken mit Martinshorn, Funkvorbereitung, Unfalldatenspeicher, externe Spannungsversorgung und Notarzt-Schrankmodule auf der Rückbank sowie ein ausziehbares Modul für die Unterbringung von Rettungsmitteln und einer Kühlbox der Firma Stay Fresh aus München im Gepäckraum. Neben der Sondersignalanlage sorgt eine auffallende Folierung dafür, dass die übrigen Verkehrsteilnehmer das 130 KW/ 177 PS starke BMW SUV möglichst rasch wahrnehmen.