Neuer Mazda MX-5 Weltrekord

Längster MX-5 Korso aller Zeiten in Lelystad

Mit dem längsten Korso von Mazda Fahrzeugen aller Zeiten wurde am 15. Juni 2013 ein neuer Weltrekord aufgestellt. Insgesamt 683 Mazda MX-5 sorgten auf den Straßen in der niederländische Provinzhauptstadt Lelystad für die längste Kolonne ihrer Art.

Neuer Mazda MX-5 WeltrekordDer Mazda MX-5 Korso ©Mazda Motor Europe GmbH

Der MX-5 Korso holte damit einen neuen Eintrag ins Guinness Book of World Records. Damit egalisierten die 1.450 Teilnehmer des als „MAX-5 2013“ bezeichneten Events den 2010 in Essen aufgestellte Weltrekord mit 459 Mazda MX-5 deutlich. Eine spektakuläre MX-5 Rennversion der aktuellen Modellgeneration mit dem niederländischen Formel-1-Moderator Allard Kalff am Steuer und Jeff Guyton, Präsident und CEO von Mazda Motor Europe, auf dem Beifahrersitz führte den Mazda Roadster-Trossdurch die bezaubernde Polderlandschaft. Nach dem erfolgreichen Rekordversuch erhielt Guyton das offizielle Zertifikat von Guinness Word Records Preisrichter Pravin Patel.

MX-5-Treffen mit umfangreichem Rahmenprogramm

Während des gesamten MAX-5 2013 Events stand das Testzentrum in Lelystad ganz im Zeichen der japanischen Marke und des Mazda Markenerlebnis. Das abwechslungsreiche Programm umfasste Vorführungen mit den Ribank Mazda MaX5 Cup Racern und dem Mazda3 20B mit Kreiskolbenmotor von Van Herck Racing. Die Teilnehmer konnten die innovativen i-ActiveSense Fahrerassistenzsysteme und die neuen Mazda Modelle mit SkyActiv-Technologien ausprobieren oder ihre virtuellen Fahrkünste an einem der Rennsimulatoren beweisen. Mazda MX-5 Halter konnten außerdem eine kostenfreie Inspektion ihres Roadsters verrichten lassen.

Filmabend im Mazda MX-5

Daneben wurden die schönsten und authentischsten Mazda MX-5 gewählt: Den ersten Platz ging an Ludo Vander Vliet aus Belgien, zweiter und dritter wurden die beiden Niederländern Maarten Tuiten und Pieter Staat. Zum Abschluss der Veranstaltung versammelten sich rund 250 MX-5 vor einer Großbildleinwand und bildeten damit das größte Autokino Europas. Vor dem Filmstart konnten die Fahrer unter drei Streifen wählen und per Hupe abstimmen. Die Wahl gewann schließlich „Arbitrage“ mit Richard Gere in der Hauptrolle.