Nissan Leaf mit autonomen Fahrtechnologien in Japan zugelassen

Mit dem Leaf soll Autonomes Fahren bis 2020 serienreif werden

Startschuss für die ersten Tests der neuen Nissan Technologien für autonomes Fahren auf öffentlichen Straßen: Nissan Präsident und CEO Carlos Ghosn hat das erste Kfz-Kennzeichen Japans für einen entsprechend ausgestatteten Leaf erhalten.

Nissan Leaf mit autonomen Fahrtechnologien in Japan zugelassenDer autonom fahrende Nissan Leaf ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Damit steht einer Nissan Leaf Test-Reihe auf öffentlichen Straßen in Japan nichts mehr entgegen. Diese soll die Entwicklung von Technologien für autonomes Fahren vorantreiben. Die hochmodernen Fahrassistenzsysteme sind dahingehend konzipiert, dass sie zu jedem Zeitpunkt einen Eingriff des Fahrers zulassen. Das Nissan Elektroauto weist für die Versuche folgende Features auf:

  • Spurhaltefunktion
  • automatisches Ausfahren
  • automatischer Spurwechsel
  • automatisches Überholen langsamerer oder stehender Fahrzeuge
  • automatisches Abbremsen bei Verkehrsbehinderungen
  • automatisches Anhalten an der Ampel

Der Nissan Leaf zeigt, was 2020 in Serie gehen soll

Das Kennzeichen für den Leaf trägt die Nummer 2020 – das Jahr, in dem die ersten selbstfahrenden Nissan Modelle auf den Markt rollen sollen. „Dies ist ein gewöhnliches Nummernschild für ein außergewöhnliches Fahrzeug“, erklärte Ghosn die Zulassung für den besondere Nissan Leaf-Version. „Erst vor einem Monat haben wir unsere Ziele für autonomes Fahren für 2020 bekanntgegeben. Tests der Technologien auf öffentlichen Straßen leisten einen entscheidenden Beitrag, um unsere Führungsposition zu behaupten, und wir sind der japanischen Regierung sehr dankbar für ihre Unterstützung.“

Der autonome Leaf soll schwere Verkehrsunfälle reduzieren helfen

Nissan entwirft autonome Fahrsysteme wie das im Leaf, da sie dazu taugen, die Gefahr schwerer Unfälle fast auf null zu senken. Dieses Ziel stellt zusammen mit der Null-Emissions-Mobilität ein Standbein der Nissan Forschung und Entwicklung dar. Das autonome Fahren ist eine Erweiterung des Nissan Safety Shield, das mit einem 360-Grad-Blick rund um den Nissan Leaf und seine Stallgenossen Risiken erfasst, den Fahrer informiert und nötigenfalls selbst eingreift. Zurzeit wird der Bau eines speziellen Testgeländes im japanischen Oppama in Angriff genommen.