Nissan Note mit neuem DIG-S Direkteinspritzer

Kompressor-Aufladung für den Nissan Note 1.2

Mit dem DIG-S-Benziner wird der neue Nissan Note jetzt noch attraktiver. Der kompressorgeladene Direkteinspritzer hat die Laufkultur und das Ansprechverhalten eines 1.6-Liter-Vierzylinders – obwohl er nur drei Zylinder und 1.2 Liter Hubraum besitzt.

Nissan Note mit neuem DIG-S DirekteinspritzerDer neue Nissan Note ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Im Nissan Note DIG-S steigert ein versetztes Gegengewicht auf der Kurbelwellenscheibe die Laufkultur, während der Miller-Zyklus zusammen mit dem Kompressor ein hohes Maß an Effizienz gewährleistet. Bei diesem Verbrennungszyklus, den der US- Ingenieur Ralph Miller in den 1950er Jahren entwickelte, bleiben die Einlassventile etwas länger offen als bei herkömmlichen Viertaktern. Durch den sozusagen zweigeteilten Kompressionstakt, das höhere Verdichtungsverhältnis und dank Aufladung zusätzlich gesteigerte Leistungsausbeute in niedrigen Drehzahlbereichen kommt es zu einer vollkommeneren und effizienteren Verbrennung. Wird der Kompressor im Nissan Kleinwagen nicht benötigt, trennt ihn eine elektronische Kupplung vom Motor zur Verringerung von Reibungs- und Leistungsverlusten.

Über Maß trinkt der Nissan Note DIG-S keineswegs

Der neue Nissan Note 1.2 DIG-S weist wie der 59 kW/80 PS starken 1.2-Saugerversion vom Dreizylinder und der 1.5 dCi-Turbodiesel mit 66 kW/90 PS auch ein Stopp-Start-System auf, das den Motor bei einem Halt automatisch abstellt. Mit dem manuellen Fünfgang-Getriebe beträgt der Nissan Note Verbrauch kombiniert 4,3 l/100 km, was CO2-Emissionen von 99 g/km entspricht. Ist das optionale, reibungsoptimierte Xtronic-Getriebe an Bord, stößt der 72 kW/98 PS und 147 Nm Drehmoment mobilisierende Nissan Note DIG-S 119 g CO2/km aus.

Der Nissan Note 1.2 Kompressor soll ein Viertel aller Kunden überzeugen

Als neue Nissan Note-Topmotorisierung kommen die DIG-S-Versionen serienmäßig mit 16-Zoll-Alufelgen und einem überarbeiteten Fahrwerk für mehr Komfort und besseres Handling. Die Software der dynamischen Stabilitätskontrolle VDC und des ESP stimmte Nissan auf die Fahrwerksänderungen ab. Mit dem neuen DIG-S Dreizylinder ist das Motorenprogramm für den Note vollständig. Der japanische Automobilhersteller erwartet, dass rund 25 Prozent der Kunden der europäischen Nissan Händler zum Kompressormotor greifen werden.