Opel Ampera im Zentrum der James Bond-Nacht

Ampera mischt sich unter Promis

Der Opel Ampera war live dabei, als das Royal Philharmonic Orchestra aus London das Wiesbadener Kurhaus zum Beben brachte. Kein Wunder, waren doch die Melodien aus James Bond-Filmen ebenso elektrisierend wie der Ampera.

Opel Ampera im Zentrum der James Bond-NachtOpel Ampera beim Rheingau Musik Festival ©GM Corp.

Der Opel Ampera und gut 1350 Gäste erlebten am Donnerstag im ausverkauften Friedrich-von-Thiersch-Saal des Wiesbadener Kurhauses einen ganz besonderen Abend. Die heiß ersehnte James Bond-Nacht mit dem Royal Philharmonic Orchestra stellte ein absolutes ein Highlight im Programm des Rheingau Musik Festivals dar. Für ihre mitreißende Darbietung wurde den Musikern aus London mit Standing Ovations gedankt.

Opel Ampera kommt noch 2011 auf den Markt

Der Ampera und die Adam Opel AG als langjähriger Sponsor des Musikevents, hatten diesen Abend genutzt, um als Konzertpate Ehrengäste einzuladen und gegenwärtige Autos zu präsentieren. Im Mittelpunkt stand der Opel Ampera, der noch 2011 als erstes voll im Alltag nutzbares Elektroauto eines europäischen Autoherstellers auf Deutschlands Straßen rollt.
Die Begrüßung der Opel-Gäste darunter auch die musikalischen Stars des Abends wie Orchesterdirigent Carl Davis, Sängerin Mary Carewe und Schauspieler Dominique Horwitz, der als Erzähler durch den Abend führte, übernahm Verkaufsdirektorin Imelda Labbé.

Kulturgeschichtlicher Unterricht für den Ampera

Auch wenn der Opel Ampera bislang in keinem Abenteuer des charmanten Agenten auftrat, durfte er der chronologischen Reise durch die Welt der 007-Filme, von „Dr. No“ (1962) über „Octopussy“ (1983) bis hin zu „Ein Quantum Trost“ (2008) des Royal Philharmonic Orchestra beiwohnen. Auch zugegen war Festivalchef Michael Herrmann, der den langjährigen Einsatz von Opel und den einwandfreien Shuttleservice während des Festivals würdigte. Zu den Ehrengästen gehörten etwa Hessens Innenminister Boris Rhein und der CDU-Bundestagsabgeordnete sowie ehemalige Verteidigungsminister Franz Josef Jung.