Opel Corsa profitiert vom ecoFlex-Umweltmodell und dem Autogasangebot

Opel fährt Corsa-Produktion hoch

Das ecoFlex-Umweltmodell und Autogasangebot geben dem Opel Corsa derartig Absatz-Schub, sodass die krisengeprüfte Firma nun die geplante Produktion in fünfstelligem Bereich steigert.

Opel Corsa profitiert vom ecoFlex-Umweltmodell und dem AutogasangebotOpel Corsa ©flickr / davidChief

Der Blitz aus Rüsselsheim fährt die Produktion vom Kleinwagen Opel Corsa um 16.000 Fahrzeuge hoch. Das Opel-Werk im thüringischen Eisenach hebt die Produktion um 9.000 Fahrzeuge an und kommt damit in die ersterbenswerte Position, die ursprünglich vorgesehenen Kurzarbeitstage streichen zu können. Die Fließbänder im Werk in Zaragoza, Spanien, stehen ebenfalls nicht Still: Opel lässt dort rund 7.000 Fahrzeuge mehr als bislang beabsichtig montieren. Der Grund liegt in der hohen Nachfrage durch die Autohändler, in denen preisbewusste Kunden vermehrt günstige Autos fordern.

Opel Corsa sparsam und CO2-arm

Im Februar wurde die Opel-Corsa-Modellreihe gründlich überarbeitet. Im gleichen Zug hielt eine Palette sparsamer Benzin- und Dieselmotoren mit herausragend geringem CO2-Ausstoß Einzug in das kleine Opel-Auto. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich derzeit der Corsa ecoFlex mit 1,3 Liter Turbodiesel-Motor und einer CO2-Emission von lediglich 98 g/km sowie die Autogasversionen des Corsa, die ebenfalls durch stark verringerte CO2-Emissionen glänzen. Dreißig Prozent der Corsa-Kunden favorisieren die steuergünstigen Ökoversionen.

Opel bringt Corsa- Editionsmodell zur Fußball-Weltmeisterschaft

Zudem hält Opel aktuelle Corsa-Editionsmodelle bereit, die vom Automarkt reißend aufgenommen werden: Zwanzig Prozent aller Auftragseingänge betreffen derzeit die Editionsmodelle der farbenfrohen Opel Corsa Color Line. Zur kommenden Fußball-Weltmeisterschaft lanciert Opel ein weiteres Editionsmodell in der weiß-schwarzen Anmutung des deutschen Nationaltrikots und schwarz-rot-goldener Banderole auf der Gürtellinie. Konzipiert wurden die neuen Opel-Sondermodelle von einer Arbeitsgruppe aus Mitarbeitern vom Werk Eisenach.