Opel Modelle in der Türkei auf Wachstumskurs

Türkische Opel Händler werden 2012 über 50.000 Fahrzeuge verkaufen

Auf der vom 2. bis zum 9. November abgehaltenen Istanbul Motor Show stehen die Opel Modelle Adam und Mokka sowie die Astra-Limousine im Fokus. Den Messestand am Bosporus eröffnete das Vorstandsmitglied Alfred Rieck.

Opel Modelle in der Türkei auf WachstumskursOpel Astra Limousine ©GM Company.

Für die Opel Modelle erweist sich die Türkei als einen der bedeutsamsten Wachstumsmärkte. Das hob Alfred Rieck, Verkaufs- und Marketingvorstand des Unternehmens, zur Eröffnung der Istanbul International Auto Show Rieck hervor: „Dieses Jahr werden wir mehr als 50.000 Fahrzeuge verkaufen und damit unseren Marktanteil von 6,0 auf voraussichtlich 6,3 Prozent steigern. Das wird der höchste Marktanteil seit 2005. Opel ist in der Türkei einer der wichtigsten Importeure und eine der beliebtesten Marken. Darauf bauen wir auf und wollen hier weiter schneller wachsen als der Markt.“

Neue Motoren für die Opel Modelle

Der Rüsselsheimer Automobilhersteller baut in seiner Wachstumsstrategie auf eine etablierte Marke, ein starkes Produktportfolio und ein verlässliches Opel Händler-Netzwerk. Auch durch die herannahende Motorenoffensive mit neuen, sparsamen und umweltschonenden Aggregaten sollen die Opel Modelle bei den türkischen Kunden weiter in der Gunst steigen.

Adam und Mokka schon beim Opel Händler

Kaum auf dem Pariser Salon gewesen, touren die Opel Modelle weiter. So gibt in Istanbul der neue Opel Adam sein Türkei-Debüt. Neben dem kleinen Lifestyle-Flitzer stehen der kleine SUV Opel Mokka sowie die Astra-Limousine im Zentrum des Opel-Standes – und auch in den Showrooms der Opel Händler. Insgesamt stellen in Istanbul über 200 Unternehmen ihre Novitäten vor. Zum türkischen Automobil-Salon, der alle zwei Jahre ausgetragen wird, werden bis zu eine Million Besucher erwartet, womit die Ausstellung am Bosporus nach Genf und Paris die drittgrößte Automesse in diesem Jahr darstellt.