Porsche Cajun wird in Leipzig gebaut

Porsche will Werk umfangreich erweitern

Der neue Porsche Cajun wird im Leipziger Werk montiert. Für die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, stellt das kleine SUV die mittlerweile fünfte Baureihe dar.

Porsche Cajun wird in Leipzig gebautPorsche-Werk Leipzig ©2011 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Dass der Porsche Cajun im Porsche-Werk Leipzig produziert wird, hat jüngst der Aufsichtsrat des Sportwagenherstellers beschlossen. Das Kontrollgremium ermächtigte den Vorstand, das sächsische Werk für das neue Fahrzeug mit der Projektbezeichnung „Cajun“ als vollwertigen Fertigungsstandort einschließlich Karosseriebau und Lackieranlage auszuplanen. Anlässlich der Cajun-Produktion will Porsche in Leipzig mindestens 1.000 neue Stellen schaffen sowie weitere neue Arbeitsplätze in Zuffenhausen und Weissach. Die Bauarbeiten werden – die Zustimmung der Behörden vorausgesetzt – noch in diesem Jahr auf dem 400 Hektar großen Gelände gestartet.

Porsche baut Angebot aus

Der effiziente wie wendige Porsche Cajun erweitert das weltweit gefragte Segment SUV der Zuffenhausener. Neben der neuen Baureihe des Porsche Cayenne, der seine Marktposition als einer der verkaufsstärksten sportlichen Geländewagen im Premium-Feld deutlich untermauern konnte, wird der markentypisch leichte und agile Cajun weitere Impulse setzen. Nach Ansicht des Herstellers soll er als preisgünstiges Einstiegsmodell – neben dem Boxster als Marktführer der zweisitzigen Sportwagen mit Mittelmotor – neuen, noch jüngeren und daher auch meist weniger begüterten Kunden den Weg in die Porsche-Welt öffnen.

Porschen Cajun – Viertürer Nr. Drei

„Die Entscheidung der Porsche AG beweist einmal mehr, dass wir in Leipzig mit unserer bestens ausgebauten Infrastruktur, unserer professionell arbeitenden Stadtverwaltung und unserer traditionsreichen, attraktiven, weltoffenen Stadt ein internationaler Wirtschaftsplatz mit Zukunft sind“, erklärte der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung. Im äußerst modernen Werk in Sachsen wird seit der Eröffnung im Jahr 2002 der Cayenne hergestellt. Nach dem ersten Ausbau kam 2009 der viertürige Porsche Panamera hinzu. die beiden Fahrzeuge werden im Modell-Mix montiert. Bis heute steckte Porsche bereits rund 280 Millionen Euro in sein Leipziger Werk.