Auto News, Auto Magazin
24.05.2012

Porsche Cayenne GTS auf der AMI 2012

Neue Cayenne-Version feiert Europapremiere in Leipzig

Auf der Automobil International in Leipzig stellt die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, am 1. Juni zum ersten Mal auf europäischem Boden den neuen Cayenne GTS als sportlichen Ableger der beliebten SUV-Baureihe vor.

 
Porsche Cayenne GTS ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Porsche Cayenne GTS ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Der neue Porsche Cayenne GTS lässt schon durch seine optische Erscheinung keine Skepsis an seiner sportlichen Ausrichtung aufkommen. Die Front der neuen Porsche SUV-Version mit den größeren Kühlluftöffnungen steuerte der Cayenne Turbo bei. Modellspezifische Schwellerverkleidungen und markante Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe kennzeichnen die Seitenansicht, während am Heck der groß dimensionierte Dachspoiler mit Doppelflügelprofil für Aufsehen sorgt. Der Cayenne GTS liegt deutlich tiefer, unter der Motorhaube geht ein auf 420 PS (309 kW) leistungsgesteigerter 4,8 Liter V8-Sauger zu Werke.

911 Carrera Cabrio und der neuer Boxster flankieren den Cayenne GTS

Der Cayenne GTS verdankt seine betont sportlichen Eigenschaften unter anderem der auf besondere Dynamik ausgelegten Motor- und Getriebeabstimmung, die in jeder Situation schnelle Zwischenspurts zulässt. Der neue Porsche Cayenne GTS ist aber nicht die einzige Neuheit der Zuffenhausener auf der AMI 2012: Pünktlich zur Cabrio-Hochsaison präsentiert Porsche in Leipzig den offenen 911 Carrera und den neuen Boxster, die beide Messepremiere in Deutschland feiern. Die zwei Flitzer Sportwagen sind vorbildlich in Sachen intelligenter Leichtbau – weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Fahrspaß.

Porsche Cayenne GTS ist in Leipzig zu Hause

Auf dem Porsche Stand in Halle 3 präsentiert sich außerdem das Werk Leipzig
mit Interessantem rund um die Automobilproduktion und die Erlebnisangebote für Besucher sowie mit aktuellen Stellenangeboten und Informationen zum Werksausbau. Für die Fertigung der neuen Modellreihe Macan wird der Standort, an dem auch die anderen beiden Viertürer Porsche Cayenne und Porsche Panamera vom Band laufen, um eine eigene Lackiererei und einen Karosseriebau-Abteilung erweitert. Damit wird im Porsche Werk Leipzig zudem das Fundament für rund 1.000 neue Arbeitsplätze gelegt.

Themenrelevante Artikel
Weitere Artikel aus der Kategorie
Autowelt