Regina Halmich legt sich im Subaru WRX STI mit 300 PS an

Boxer-Ikoone fährt Subaru Turbo-Boliden

Klare Sache – Boxer fahren Boxer So ist Regina Halmich, Weltmeisterin 1995 bis 2007 des WIBF im Fliegengewicht, nun im Subaru WRX STI unterwegs.

Regina Halmich legt sich im Subaru WRX STI mit 300 PS anRegina Halmich erhält ihren Subaru WRX STI ©SUBARU Deutschland G

Subaru Turbo-Power in Form von 300 PS und Allradantrieb macht Regina Halmich, langjährige Weltmeisterin im Fliegengewicht der „Woman International Boxing Federation“, künftig auf dem Asphalt mobil. Der Subaru WRX STI 2.5 Boxer Turbo befördert die gebürtige Karlsruherin geschwind zu ihren häufigen Auftritten als Fernseh-Moderatorin und zu Events ihres Fitnessprogramms „BOXCAMP powered by Regina Halmich“. Diese beinhalten das Üben am Sandsack, Seilspringen, Schattenboxen, Partnertraining mit Boxhandschuhen aber ohne Kontakt, sowie Schlag- und Ausweichtechniken.

Subaru WRX STI gleicht Frau Halmich in vielen Punkten

Das Programm lief vergangenen Dezember in Berlin erfolgreich an und wird jetzt in 50 deutschen Fitness Clubs offeriert. Vom Inhalt her sind sowohl „BOXCAMP“ als auch Halmichs Trainings-DVD „Box Dich fit“ ideal auf den neuen Subaru WRX STI 2.5 Boxer Turbo abgestimmt. „Power, Kraft, Ausdauer und Balance“ sind die Eckpunkte, dozierte Regina Halmich. Das trifft nicht nur auf die Subaru Turbo-Technologie, sondern auch auf Ex-Weltmeisterin zu. Die gelernte Rechtanwaltsgehilfin bestand in 13 Ringjahren 56 Profikämpfe, von denen sie 54 gewann, einmal verlor und einmal ein Remis boxte.

Subaru Turbo Boost bringt die Impreza-Ableitung auf 255 km/h

Für Subaru WRX STI-Pilotin Regina Halmich, zählt das Autofahren nicht nur zum Beruf sondern auch zum Vergnügen. In der Freizeit wird sie mit ihrem viertürigen WRX STI ausgiebig Spaß haben. Das allradgetriebene Subaru Impreza-Derivat mobilisiert 407 Nm Drehmoment, was das Subaru Turbo-Geschoss in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt; die Höchstgeschwindigkeit beläuft sich auf 255 km/h.