Reifenwechsel auf Winterreifen – und dann?

Reifen lagern – aber richtig. Der ADAC berät

Mit dem nun erforderlichen  Wechsel von Sommer- auf Winterreifen stellt
sich die Frage: Wie müssen Reifen lagern? Der ADAC gibt wertvolle Tipps
zur Lagerung von Autoreifen.

Reifenwechsel auf Winterreifen – und dann?Kompletträder flach lagern ©ADAC

Vor dem Reifenwechsel sollten die Reifen mit Kreide markiert werden („VR“ für „vorn rechts“, „HL“ für „hinten links“). So wird die Montage nach dem Winter vereinfacht. Ferner sind Reifen und Felgen auf Schäden zu kontrollieren. Weist die Reifenflanke Beulen oder tiefe Risse auf, ist dies ein Hinweis auf Beschädigungen der Karkasse. Der entsprechende Reifen sollte dann direkt ersetzt werden. Vor dem Reifen Lagern ist außerdem der Druck um 0,5 bar zu erhöhen, da die Reifen während des Winters über Luft verlieren. Werden die Sommerreifen im Frühling wieder montiert, langt der Druck noch, um bis zur Tankstelle zu kommen und den Reifendruck dort zu kontrollieren.

Unterbringung der Pneus nach dem Reifenwechsel

Für Autoreifen besteht eine generelle Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter; für Sommerreifen sind drei Millimeter Profil ratsam. Das Herstellungsdatum verrät die DOT-Nummer auf der Reifenflanke. Spätestens im Alter von zehn Jahren sollte ein Pneu ausgetauscht werden. Kompletträder sind nach dem Reifenwechsel aufeinander liegend  zu stapeln oder einzeln an der Wand aufzuhängen. Reifen ohne Felgen stehen besser senkrecht auf einem trockenen, nicht mit Öl oder Benzin verunreinigten Boden, wobei sie regelmäßig Wochen um ein Viertel des Umfangs zu drehen sind. Reifen schätzen eine kühle, trockene und dunkle Umgebung. Achtung: Sie taugen nicht als Prellbock an der Garagenrückwand.

Reifen Lagern beim Reifenhändler

Falls beim Reifenwechsel zu Tage kommt, dass das Auto neue Winterreifen benötigt, gibt der ADAC Winterreifentest dem Verbraucher einen guten Überblick über das aktuelle Reifenangebot. Mehr Informationen hier sind online unter www.adac.de zu finden. Wer seine Reifen nicht selbst wechseln will, der sollte sich an seinen Reifenhändler wenden. Dieser wird gegen eine Gebühr auch gerne über Winter die Reifen lagern.