Sachsens Polizei fährt künftig VW Golf Variant

Sonderfahrzeugassistent erleichtert Arbeit im Golf Variant-Streifenwagen

Am Montag hat Prof. Dr. Siegfried Fiebig, Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, die ersten 34 Golf 7 Variant von insgesamt 100 Einsatzwagen für die sächsische Polizei an Staatsminister Markus Ulbig übergeben. 

Sachsens Polizei fährt künftig VW Golf VariantÜbergabe der Golf 7 Variant ©Volkswagen AG

Die Streifenwagen des Modells VW Golf Variant wurden im Zwickauer VW Werk gebaut und im Sonderfahrzeugbau St. Egidien polizeitauglich ausgerüstet. „Volkswagen baut in Sachsen mit dem Golf Variant nun auch Sonderfahrzeuge für unsere Polizei. Darauf sind wir stolz und wir werden dieses Geschäftsfeld künftig noch ausbauen. Uns ist es gelungen, den Fertigungsprozess zu optimieren und bereits einen Teil der Sondereinbauten in unseren laufenden Montageprozess zu integrieren. Der wesentliche Teil der Sondereinbauten findet aber mit idealen Voraussetzungen an unserem neuen Standort St. Egidien statt“, erklärte Fiebig bei der Übergabe der Golf Kombi-Flotte auf dem Zwickauer Hauptmarkt.

Die Polizei sichert mit dem Golf Variant regionale Arbeitsplätze

Die Entscheidung der Polizei zugunsten des VW Golf Variant kommentierte Jens Rothe, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates bei Volkswagen Sachsen: „Wir freuen uns, dass sich die sächsische Polizei für ein in Sachsen gefertigtes Produkt entschieden hat. Volkswagen ist einer der größten Arbeitgeber des Freistaats. Mit dem Sonderfahrzeugbau können wir die Beschäftigung in der Region weiter und nachhaltig sichern.“ Rothe hob weiter hervor, dass hier Mitarbeiter, die nicht mehr direkt im Linienprozess arbeiten können, eine weitere Chance im Berufsleben bekommen können. Damit trage das Unternehmen auch maßgeblich zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei.

105 PS müsse den Cops im VW Golf Variant langen

Die Golf Variant-Funkstreifen warten mit einem von Volkswagen entworfenen Sonderfahrzeugassistenten auf. Jener erlaubt möglicht die einsatzbezogene Navigation, die Steuerung des Digitalfunks und der Sondersignalanlage sowie die computergestützte Annahme von Aufträgen der Einsatzleitstelle. Angetrieben werden sie durch einen 77 kW/105 PS leistenden 1.6 TDI-Selbstzünder mit DSG. Die Polizeiwagen zeichnen sich durch eine  neue und auffälligeres Folierung aus, die etwa über neuartige Sicherheitsreflektoren am Heck verfügt. Der Kofferraum vom VW Golf Variant bietet 600 Liter Stauvolumen.