Schon zum 6. Mal ist Skoda Deutschland Partner vom Women’s Run

Skoda Citigo weist der populären Frauenlaufserie in Kölnden Weg

„Laufen, Lachen und Relaxen“ – unter dieser Devise findet auch 2012 der Women’s Run statt. Am Samstag, 11. August, fällt der Startschuss zur fünften Kölner Auflage des beliebten Frauenlaufs. Mehr als 7.000 Teilnehmerinnen und ein Skoda Citigo sind bereits gemeldet.

Schon zum 6. Mal ist Skoda Deutschland Partner vom Women’s RunSkoda Citigo beim Women's Run ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Außer Konkurrenz tritt ein Skoda Citigo mit Zeitmessung an, dem die Führungsarbeit obliegt. Die beiden Strecken unter dem Motto „Laufwunder“ rund um den Tanzbrunnen und entlang des Rheins haben Längen von fünf beziehungsweise acht Kilometern. Seit dem erfolgreichen Women’s Run Debüt 2006 ließ sich die Anzahl der Teilnehmerinnen kontinuierlich steigern. Dieses Jahr gehen Skoda Deutschland und die Veranstalter von rund 18.000 Starterinnen an den Austragungsorten Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Wien aus.

Skoda Deutschland stellt den Anwesenden neue Modelle vor

Skoda Deutschland ist als Partner des Women’s Run nicht nur mit dem Citigo als Führungsfahrzeug vertreten. Im Women’s Village stellt die Road Show die Unterhaltung der Sportlerinnen und der Zuschauer sicher. Dort lassen sich etliche Skoda Modelle in entspannter Atmosphäre begutachten. Darüber hinaus bringt die Marke mit dem geflügelten Pfeil im Emblem gute Stimmung an die Laufstrecke: Heiße Rhythmen einer Samba-Band spornen die hinterm Skoda Citigo laufenden Women’s Run-Teilnehmerinnen zusätzlich an.

Der Skoda Citigo stammt von einem Traditionshersteller

Skoda Deutschland engagiert sich weitreichend im Breitensport. Dazu zählen einige der größten Jedermann-Rennen für Hobbyradsportler. Historischer Hintergrund: Mit dem Fahrrad startete die Massenbewegung des Menschen. Im Jahr 1895 begannen Václav Laurin und Václav Klement mit der Herstellung von Zweirädern und bauten damit das Fundament für ein Unternehmen, das zu den ältesten noch aktiven Automobilherstellern der Welt gehört. Denn Skoda bewegt Menschen – auch ohne Auto oder Fahrrad wie beim diesjährigen Women’s Run.