Schrammen mithilfe vom Kia Händler schnell und einfach beseitigen

Kia Motors bietet europaweit Hightech-Lösung zur Lackreparatur an

Kratzer im Lack sind eine üble Sache, vor allem, wenn der Wagen quasi ladenneu ist. Dafür bietet Kia Deutschland nun das Stickerfix-System, mit dem sich kleine Lackschäden in wenigen Minuten beheben lassen. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über Kia-Händler.

Schrammen mithilfe vom Kia Händler schnell und einfach beseitigenKia Deutschland-Zentrale in Frankfurt ©2012 Kia Motors Corp.

Kia-Fahrer können bei geringfügigen Schrammen oder Kratzern im Autolack nun eine unkomplizierte Do-it-yourself-Reparatur vornehmen. Basierend einer neuen Kooperation mit Kia Motors hat der Lack- und Lackschutzspezialist AkzoNobel für alle Kia-Lacktöne ein Stickerfix-System entworfen. Diese innovative Reparaturmethode liegt einer lackbeschichteten Hightech-Folie zugrunde, die der Kunde nur passgenau zuzuschneiden und aufzukleben hat. Kleinere Lackschäden können so binnen Minuten behoben werden. Kia bietet das neue Lack-Reparatursystem europaweit an, es kann ausschließlich über die Kia-Händler bezogen werden.

Kia Händler und Kia Fahrer profitieren gleichermaßen

Nicht nur die Kia Händler profitieren von dieser zusätzlichen Einnahmequelle, bei einem anstehenden Gebrauchtwagenverkauf bringt ein gepflegter Lack auch mehr Erlös ein. „Kia-Modelle sind bekannt für ihr erstklassiges und vielfach preisgekröntes Design. Unsere Kunden legen daher großen Wert darauf, dass ihre Autos gut aussehen. Mit dem Stickerfix-System können sie kleine Lackschäden jetzt kostengünstig selbst reparieren. Das trägt dazu bei, die Unterhaltungskosten – die nicht zuletzt durch unsere 7-Jahre-Herstellergarantie schon sehr niedrig sind – weiter zu reduzieren“, teilte Uwe Hannes mit, Vice President Aftersales von Kia Motors Europe.

Kia Motors kooperiert bereits mit AkzoNobel

Die Design-Affinität von Kia ist auch an dem neuen Lack-Reparatur-Set der Kia Händler zu erkennen. „Kia ist der erste Hersteller, der das Stickerfix-System in einer Verpackung im eleganten eigenen Markendesign erhält“, gab Remco Maassen van den Brink bekannt, Marketing Manager von AkzoNobel EMEA. Diese Partnerschaft beider Unternehmen liegt einer bereits existierenden Zusammenarbeit zurunde: AkzoNobel stellt die Lacke für alle Fahrzeuge bereit, die im slowakischen Kia-Werk in Zilina vom Band laufen.