Skoda Fabia im Jubiläumsjahr bei der Rallye Monte-Carlo

Werksteam geht 2011 mit zwei Fabia S2000 an den Start

Das Skoda Werksteam tritt vom 19. bis 22. Januar 2011 mit zwei Fabia S2000 zur Rallye Monte-Carlo an. Der allradgetriebene Skoda Fabia verfügt über 270 PS.

Skoda Fabia im Jubiläumsjahr bei der Rallye Monte-CarloSkoda Fabia S2000 ©UnitedPictures

Im Skoda Fabia gehen die Meister der Intercontinental Rally Challenge (IRC), Juho Hänninen / Mikko Markkula und die zweifachen IRC Vizemeister Jan Kopecký / Petr Starý an den Start. „Die Rallye hat für uns einen ganz besonderen Stellenwert, schließlich haben wir dort 2009 die erfolgreiche Premiere des Fabia S2000 gefeiert“, betont Skoda Motorsport-Chef Michal Hrabánek. Sein Fahrer Hänninen hatte bei der Feuertaufe des Fabia S2000 im Januar 2009 bereits mit einer Minute Vorsprung in Führung gelegen, ehe er nach einem Reifenschaden und einem Unfall aufgeben musste.

Skoda Fabia solle die Rallye Monte Carlo 2011 aufmischen

Hänninen erreichte im Skoda Fabia bei der Rallye Monte-Carlo 2010 den zweiten Platz vor seinem Teamkollegen Nicolas Vouilloz. Jan Kopecký belegte den fünften Rang. Insgesamt fünf Fabia S2000 gelang es, sich unter den ersten Neun im Gesamtklassement zu platzieren: Für die tschechische Traditionsmarke Skoda Auto stellt dies ein großartiges Ergebnis dar. Das hervorragende Abschneiden bei der „Monte“legte den Grundstein für den größten Erfolg in der 110-jährigen Motorsporttradition. Hrabanek freut sich bereits: „Darüber hinaus ist die Rallye eine der berühmtesten Motorsportveranstaltungen der Welt und wir sind hoch motiviert, dort wieder anzutreten.“

Fabia S2000 national und international erfolgreich

Die gemeldeten Skoda Fabia entschieden in der gesamten IRC Saison sieben Läufe für sich. Der Finne Juho Hänninen ging aus drei Läufen siegreich hervor, sicherte sich damit seinen ersten internationalen Titel und verhalf Škoda außerdem in zusammenarbeit mit Jan Kopecky und dem Belgier Freddy Loix zum Gewinn des Markentitels. Außerdem erbracht Fabia S2000 sechs Teams nationale Titel ein, darunter Matthias Kahle und Peter Göbel die Deutsche Rallye Meisterschaft. Hrabanek ist daher zuversichtlich: „Die Rallye Monte-Carlo feiert im kommenden Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und zusammen mit unserem Jubiläum – 110 Jahre Motorsportgeschichte – ergibt das eine interessante Verbindung.“