Subaru Deutschland auf der Messe „Jagd und Hund“

Subaru Allrad-Programm im Überblick

Subaru Deutschland zeigt auf der „Jagd und Hund“ 2011in Dortmund seine für Outdoor-Aktivitäten geeigneten Fahrzeuge. Die Stars aus dem Subaru Allrad-Programm werden auf 200 Quadtartmetern präsentiert.

Subaru Deutschland auf der Messe „Jagd und Hund“Subaru Forester 2011 ©SUBARU Deutschland GmbH

Subaru Deutschland ist auf der Ausstellung „Jagd und Hund“ vom 1. bis 6. Februar 2011 auf dem Messegelände der Westfalenhallen in Dortmund mit aktuellen Modellen vertreten. Der Stand vom japanischen 4×4-Spezialisten ist in Halle 4 zu finden und trägt die Nummer 4.D34. Die Subaru Allrad-Autos stehen aber nicht nur gut aussehend herum, sonder zeigen auch, warum der Kunde gerade sie als nächsten Geländewagen nehmen sollte: Der Subaru Forester gibt auf dem Offroad-Parcours in Halle 3B einen Einblick in seine Fähigkeiten.

Messe-Line Up von Subaru Deutschland

Subaru Deutschland stellt auf der „Jagd und Hund“ insgesamt sechs Fahrzeuge aus. Konkret sind dies folgende Subaru Allrad-Modelle:      

  • Subaru Impreza 2.0D XV
  • Subaru Forester 2.0X Active
  • Subaru Forester 2.0X Comfort
  • Subaru Forester 2.0D Exclusive
  • Subaru Outback 2.0D Active
  • Subaru Legacy Kombi 2.5i Trend

Subaru Allrad-Technik für automobile Gourmets

Der Subaru Allrad-Antrieb erwies sich als einzigartiger Vorteil, um den unbekannten Fahrzeugen aus Fernost auch hierzulande zum Durchbruch zu verhelfen. Bereits im September 1972 sicherte sich der japanische Hersteller seine Nische als „der“ Pionier des Allradantriebs und führte diese Antriebstechnik in den industriellen Personenwagenbau ein. Mit dem Subaru Leone Station Wagon AWD begann die neue Ära. Seitdem konnte Subaru weltweit über elf Millionen Allrad-Pkw absetzen. Subaru Deutschland startete erst 1980 – zufällig im gleichen Jahr wie die Allrad-Ikone Audi Quattro.