Suzuki auf der Tokyo Motor Show 2011

Weltpremiere für Suzuki Swift mit Range-Extender

Suzuki präsentiert sich auf der 42. Tokyo Motor Show 2011 vom 2. Bis zum 11. Dezember 2011 unter dem konsequente Motto „Small Cars for a Big Future“. Wie kein anderer zeichnet sich Suzuki bereits seit Jahrzehnten durch höchste Klein- und Kleinstwagenkompetenz aus.

Suzuki auf der Tokyo Motor Show 2011Suzuki Swift Range Extender ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Kleinwagen-Spezialist Suzuki zeigt auf der Tokyo Motor Show 2011 gleich mit mehreren Welt- und Japanpremieren, welches außerordentliche Potenzial Autos in kleinen Abmessungen und Motorräder in Hinsicht auf Kraftstoffeffizienz, Fahrfreude, Innovation, Leistung und Design innewohnt. So feiert im Dezember der Suzuki Swift mit Range Extender seine Weltpremiere auf Asiens wichtigster Automesse. Für die vierte Generation seines Topsellers Swift setzt Suzuki auf einen gelungenen Kompromiss zukunftsweisender Technologien.

Suzuki Swift springt auf den Ampera-Zug auf

Der Suzuki Swift Range Extender zeigt, wie umweltschonendem Fahrspaß aussehen könnte. Leistung und Reichweite wurden dabei auf kurze Alltagsstrecken ausgelegt. Distanzen von 20 bis 30 Kilometern bewältigt der agile Cityflitzer im reinen Elektrobetrieb. Nötigenfalls lädt ein aus den japanischen Kei-Cars stammender 660-ccm-Benziner den Akku beim Fahren auf, um so die Reichweite zu vergrößern. Im Gegensatz zu rein batteriebetriebenen Modellen verpasste Suzuki dem Swift Range Extender nur einen kleineren Akku: Er lässt sich rascher laden, ist leichter sowie in der Fertigung sehr ressourcenschonend und preiswerter.

Suzuki präsentiert den wirtschaftlichen Regina

Mit dem Regina feiert Suzuki in Tokio eine Kleinwagen-Weltpremiere der nächsten Generation. Beim Entwurf des für den globalen Markt konzipierten Modells stand Leichtbau im Fokus. So begeistert das Leichtgewicht mit schlanken 730 Kilogramm. Zudem fällt der Luftwiderstandsbeiwert des Regina um mindestens zehn Prozent niedriger aus als bei aktuellen Modellen in dieser Fahrzeugklasse. Davon profitiert auch der Benzinverbrauch: So konsumiert der Regina geringe 3,1 Liter auf 100 Kilometer (ermittelt im JC08-Prüfzyklus). Die CO2-Emission beträgt entsprechend klimafreundliche 70 Gramm pro Kilometer.