Suzuki knackt die Zehn Millionen-Marke

Maruti Suzuki feiert Produktionsrekord in Indien

Im Werk Gurgaon bei Neu-Delhi wurde kürzlich das zehnmillionste Fahrzeug der Suzuki-Tochter Maruti Suzuki India Limited fertiggestellt. Der Jubilar ist ein blue breeze metallic lackierter Suzuki Wagon R für den indischen Markt.

Suzuki knackt die Zehn Millionen-MarkeExportschlager Suzuki Alto ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Für Suzuki und die übrigen Automarken macht das Jahr für Jahr enorme Wachstum des Pkw-Geschäfts Indien zu einem der wichtigsten zukünftigen Schlüsselmärkte. Nach neuesten Studien wird der Subkontinent in drei Jahren zu den vier größten Automobilmärkten der Welt gehören. Bereits 1982 griff Suzuki mit dem Einstieg bei der damaligen indischen Staatsfirma Maruti in die Weichenstellung für eine bis heute extrem erfolgreiche Unternehmenspolitik stellen: Mit einem Marktanteil von mehr als 45 Prozent stellt Maruti Suzuki heute mit großem Abstand die Nummer eins auf dem indischen Automarkt dar. Inzwischen besitzt die Suzuki Motor Corporation 54,2 Prozent der Anteile ihrer indischen Tochter.

Maruti Suzuki bestens im Geschäft

Das Wachstum von Maruti Suzuki Unternehmens kam in den letzten Jahren mit Riesenschritten: 1994 war das einmillionste Fahrzeug montiert, bis 2005 waren es bereits mehr als fünf Millionen. Heute ist das Unternehmen der erste Autoproduzent in Indien, der zehn Millionen Fahrzeuge gebaut hat. Bereits im Geschäftsjahr 2009/2010 gelang es Maruti Suzuki, als erstem indischen Hersteller mehr als eine Million Fahrzeuge abzusetzen. Der Umsatz von Maruti Suzuki kletterte in den vergangenen Jahren ebenfalls kontinuierlich an: Er stieg beachtlich von umgerechnet rund 2,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2007/2008 auf 4,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2009/2010.

Suzuki will noch mehr

Suzuki Maruti baut im Distrikt Neu-Delhi in den beiden Suzuki-Werken in Gurgaon und Manesar 16 verschiedene Pkw-Modelle, vor allem für die indischen Abnehmer. Die Jahreskapazität liegt momentan bei 1,2 Millionen Autos. Mit zwei weiteren Fabriken, die sich gerade im Bau befinden, und Investitionen in Höhe von gut 60 Milliarden Rupien (952 Millionen Euro*) will Maruti Suzuki ab 2013 die jährliche Produktion auf mehr als 1,75 Millionen Einheiten erhöhen. Erfolgreichstes Exportmodell ist der Kleinwagen Suzuki Alto.