Toyota Hybrid Eco Challenge

Rekordwerte mit dem Toyota Auris

Das Siegerteam der Toyota Hybrid Eco Challenge kam auf einen Normverbrauch von 3,86 Litern/100 km. Der Etappenbestwert ihres Toyota Auris lag bei 2,66 Litern.

Toyota Hybrid Eco ChallengeToyota Hybrid-Piloten auf dem Treppchen ©Toyota Deutschland Gmbh

Die Gewinner der Toyota Hybrid Eco Challenge heißen Simone Schmidtke und Thomas Bruch. Keines der 20 Teams neuen Toyota Auris Hybrid verbrauchte auf den rund 1.400 Kilometern quer durch Deutschland und bei den drei Sonderprüfungen der Spritspar-Rallye weniger als die beiden Piloten aus Wilnsdorf. Ihr Auris Hybrid benötigte auf dem Mix aus Stadt-, Autobahn- und Überlandfahrten im Durchschnitt von 3,86 Liter Benzin je 100 Kilometer. Ihr geringster Verbrauchswert betrug 2,66 Liter auf 100 Kilometer. Auf der Autobahn erreichte das Toyota Hybridauto der beiden trotz widriger Wetterbedingungen einen Verbrauch von 4,41 Litern. Weitere Hilfen im verbrauchsarmen Fahren stellten natürlich auch die Michelin Energy Saver Reifen und der effiziente Kraftstoff Shell FuelSave dar.

Toyota Hybrid Eco Challenge lockt 4000 Bewerber

Zur Toyota Hybrid Eco Challenge hatten zuvor Toyota und die Partner Shell, Michelin und Medienpartner AUTOBILD geladen. Rund 4.000 Interessierte bewarben sich auf diesen, 40 von ihnen wurden ausgelost. Am vergangenen Freitag bestiegen sie ihre Toyota Auris Hybrid im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich und begaben sich auf die erste Etappe. Die Strecke verlief über die ADAC-Fahrsicherheitszentren im thüringischen Nohra sowie in Linthe bei Berlin nach Lüneburg. Von dort kehrten die Hybrid-Autos am Sonntag an den Ausgangspunkt der Spritspar-Rallye zurück. An den einzelnen Stationen waren Sonderprüfungen zu bewältigen. Und auch unterwegs war es freilich nicht das alleinige Ziel, im Auris Hybrid möglichst sparsam zu fahren, sondern auch in einem vorher festgelegten Zeitfenster den Zielort zu erreichen.

Zwei Toyota Auris als Hauptpreis

Je einen eigenen Toyota Auris Hybrid durften die beiden Gewinner als Lohn der ganzen Anstrengungen entgegennehmen. Weitere attraktive Preise hielten die Kooperationspartner auch für das zweit- und drittplatzierte Team bereit. Fahrer und Beifahrer des zweitbesten Teams bekamen von Shell beide einen 2.000 Euro-Tankgutschein, während die Bronzegewinner je einen Satz Michelin Energy Saver Reifen von der Toyota Hybrid Eco Challenge mitnahmen. „Die Teilnehmer der Eco Challenge haben bewiesen, welches Sparpotenzial im Auris Hybrid steckt“, sagte Toshiaki Yasuda, Präsident von Toyota Deutschland, bei der Siegerehrung. „Die Verbrauchs- und CO2-Werte des Auris Hybrid sind keine theoretischen Fabelwerte; wer die Technik zu nutzen weiß und sie vorausschauend einsetzt, kann auch im Alltag einen herausragend niedrigen Verbrauch herausfahren.“