Toyota präsentiert Smart Repair-System Stickerfix

Selber Kleben statt zum Lackdoktor

Das Smart Repair-System Stickerfix ermöglicht einfaches Reparieren von kleinen Lackschäden durch Klebefolie. Das Reparaturset ist für 32 Lackfarben erhältlich.

Toyota präsentiert Smart Repair-System StickerfixStickerfix benötigt kein Abkleben ©flickr / sockmonkey59

Smart Repair-Systeme sind mittlerweile ein alter Hut, wenn es darum geht, eine  kostspielige Neulackierung zu verhindern. Mit Folie anstelle von Farbe erleichtert Toyota die Behebung von kleineren Lackschäden am Auto, wie sie oft nach Steinschlag auftreten. Das neue Toyota Reparatursystem Stickerfix erlaubt die Beseitigung von Kratzern oder Schrammen am Fahrzeug, ohne dazu eine Lackdoktor aufsuchen zu müssen. Um die der Autopflege zu zurechnenden Maßnahme durchzuführen, sind weder technische Vorkenntnisse noch Spezialwerkzeuge notwendig.

Smart Repair mit schneller Handhabung in drei Arbeitsschritten

Das Smart Repair Folienset beinhaltet 33 farblich genau auf die Lackfarbe abgestimmte Klebestreifen. Sie weisen verschiedene Größen und Formen auf, sodass sich die Schäden je nach Beschaffenheit passend abdecken lassen werden können. Kratzer im Lack werden in drei Arbeitsschritten behoben. Nach gründlicher Reinigung mit einem Tuch wird ein passender Folienstreifen herausgesucht und glatt auf die in Mitleidenschaft gezogene Stelle geklebt. Nun ist nur noch kurz mit einem weichen Tuch großflächig über die behandelte Stelle zu polieren.

Der Lackdoktor kommt nicht so günstig

Die den Lackdoktor in vielen Fällen überflüssig machenden Stickerfix-Folien sind licht-, hitze- und kältebeständig. Sie nehmen weder durch die Bürsten von Waschanlagen noch durch herunter laufendes Benzin Schaden. Die Klebefolien aus dem Smart Repair-Set können deswegen auch als Schutz vor Kratzern an anfälligen Karosserieteilen wie etwa den Türkanten angebracht werden. Stickerfix ist für 32 Toyota Karosseriefarben zu Preis von 29 Euro verfügbar.