Vier Renault Master für die Brandbekämpfung

Renault händigt vier Master an Feuerwehren aus

Mit dem Renault Master zum Einsatzort: Michael Borner, Direktor Flotten der Renault Deutschland AG hat anlässlich der Fachmesse „RETTmobil“ 2014 in Fulda vier Mannschaftstransportwagen auf Basis des Master Combi ausgehändigt.

Vier Renault Master für die BrandbekämpfungÜbergabe der Renault Master ©Renault Deutschland AG

Die vier Renault Master Combi gingen an die Landesfeuerwehrverbände Hessen und Rheinland-Pfalz, den Verband der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen und die Feuerwehr im baden-württembergischen Villingen-Schwenningen. Die vier Master Combi in der Längen- und Höhenversion L2H2 sind mit dem effizienten und kraftvollen 2,3-Liter-Turbodiesel dCi 125 mit 92 kW/125 PS bestückt. Den Umbau zu Feuerwehr-Mannschaftstransportern führte der zertifizierte Renault Aufbaupartner Holzapfel Sonderfahrzeuge in Mittenaar (Hessen) und Hänsch Warnsysteme GmbH im niedersächsischen Herzlake durch.

Die vier Renault Master sollen den guten Ruf stärken

Die vier Feuerwehr-Master fungieren ihren neuen Nutzern als Testwagen. Ziel der Renault Deutschland AG ist es, mit dieser Aktion das guten Renommee der Renault Nutzfahrzeuge als Basis für Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge weiter auszubauen. Sonderfahrzeuge der Franzosen wie ebenjene Renault Master sind bei Feuerwehren, Rettungsdiensten und Technischem Hilfswerk bereits in unterschiedlichen Einsatzbereichen als zuverlässige Partner im Dienst: als Mannschaftstransportwagen, Gerätewagen Logistik, Einsatzleitwagen und Tragkraftspritzenfahrzeug.

Master und Co. nach Umbau flächendeckend betreut 

Renault arbeitet bei der Umrüstung vom Master und der übrigen Nutzfahrzeugpalette mit 32 zertifizierten Ausbaubetrieben zusammen. Rund 100 Pro+ und Gewerbekundenzentren und insgesamt 1.200 Servicestützpunkte stellen eine flächendeckende Betreuung sicher. Als neuste Entwicklung in Kooperation mit der Pütting GmbH präsentierten die Franzosen auf der „RETTmobil“ 2014 den neuen Renault Trafic als Sonderfahrzeug für das Deutsche Rote Kreuz.