Auto News, Auto Magazin
26.06.2012

Volvo V70 und Volvo XC70 unterwegs im Dienste des EuroFOT

100 Volvo Modelle testen Wirksamkeit von Sicherheitssystemen

Die Sicherheitssysteme an Bord von Volvo V70 und Volvo XC70 reduzieren das Risiko eines
Auffahrunfalls auf der Autobahn um über 40 Prozent. Die im Feldversuch gesammelten Erkenntnisse fließen in die Entwicklung neuer Volvo Modelle ein.

 
In einem Volvo beim EuroFOT ©Volvo Car Corporation In einem Volvo beim EuroFOT ©Volvo Car Corporation

Der Abschlussbericht des EuroFOT Projektes, ein umfangreicher von der Europäischen Kommission finanzierter Feldversuch, belegt aussagekräftig, dass die Sicherheitssysteme der Volvo Modelle zu erheblich mehr Schutz im Verkehrsalltag beitragen. So sinkt das Risiko für Fahrer und Passagiere eines Volvo V70 und Volvo XC70 oder auch eines anderen Modells der Schweden, das mit dem aktiven Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem sowie dem Bremsassistenten Pro ausgestattet ist, auf der Autobahn in einen Auffahrunfall zu geraten, um 42 Prozent. Ziel des Projektes EuroFOT ist es, den Einfluss der Fahrer-Assistenzsysteme auf Sicherheit und Umwelt zu analysieret und so einen Beitrag zu einem sicheren, effizienten und komfortablen Straßenverkehr zu leisten.

Volvo V70 und Volvo XC70 Volvo Modelle sammeln 30 TB Daten

Bei EuroFOT arbeiten 28 Organisationen – Fahrzeugproduzenten wie die Volvo Car Corporation und Volvo Trucks, Automobilzulieferer, Universitäten, Forschungsinstitute und weitere Unternehmen – zusammen. Zum Erhalt der zur Evaluation nötige Daten waren 263 Fahrer mit 100 Fahrzeugen der Baureihen Volvo V70 und Volvo XC70 drei Millionen Testkilometer unterwegs. Alle Testwagen, so auch die Volvo Modelle, waren mit Zusatzkameras und Sensoren versehen, die 18 Monate lang jede einzelne Sekunde der Fahrten und damit auch die kleinsten Ereignisse festhielten. Im Anschluss wurde von den Volvo Sicherheitsfachleuten ein Datenvolumen von 30 Terabyte aufbereitet und ausgewertet.

Volvo Modelle prüfen Wirksamkeit von fünf Sicherheitssystemen

Die Volvo V70 und Volvo XC70 stellten im EuroFOT Feldversuch die Wirkung von fünf verschiedene Sicherheitsfeatures ihres Herstellers fest: Die aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung sorgt für einen genügenden Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Der Notbremsassistent wies die Fahrer auf einen drohenden Zusammenstoß hin und bereitet eine Notbremsung vor, während BLIS (Blind Sport Information System) den toten Winkel auf beiden Seiten der Volvo Pkw kontrollierte. Der Spurhalteassistent warnte die Testfahrer vor unabsichtlichem Verlassen der Fahrspur. Das Driver Alert System machte die Fahrer vom Volvo Kombi und vom Volvo SUV optisch und akustisch auf Übermüdung oder unkonzentriertes Fahren aufmerksam. 

Themenrelevante Artikel
Weitere Artikel aus der Kategorie
Autowelt