Vorbereitungen in Rüsselsheim für den Opel Astra

Fachkräfte bereuten den Start Opel Astra J-Serienproduktion vor

Während der Werksferien werden im Werk Rüsselsheim die Arbeiten für die Serienproduktion des Opel Astra abgeschlossen, der auf demselben Montageband wie der Insignia gebaut wird.

Vorbereitungen in Rüsselsheim für den Opel AstraOpel Astra im Werk ©GM Corp.

Insgesamt gut 250 Opel Astra 5-Türer laufen ab dem 1. August in den Kalenderwochen 31 bis 33 vom Band. In der Kalenderwoche 34, in der die reguläre Produktion offiziell startet, will das Werk zunächst acht Astra pro Stunde fertigen. Schon sieben Tage später wird die Produktion auf 20 Astra pro Stunde, die für das Werk eingeplante Opel Astra J-Kapazität, hochgefahren. Werksdirektor Axel Scheiben erklärt: „Jetzt müssen wir unser ganzes Augenmerk auf höchste Qualität fokussieren, um die allerletzten noch bestehenden Abweichungen vom Ziel zu korrigieren und dem Fahrzeug den finalen Feinschliff zu geben. Schließlich wollen wir auch beim Astra stolz sein können auf das Prädikat ‚Made in Rüsselsheim‘.“

Opel Astra erfordert Umbaumaßnahmen in den Werksferien

Um die Serienproduktion des Opel Astra J vorzubereiten, herrscht auch in den Werksferien rege Betriebsamkeit. Neben den Ingenieuren der Fertigungsplanung sind zahlreiche Instandhalter in Presswerk, Karosseriewerk, Lackiererei und Fertig- und Endmontage an den Arbeiten beteiligt. Darüber hinaus befinden sich etwa 50 Fremdfirmen mit mehreren hundert Mitarbeitern im Einsatz. Neben den Opel Astra-Vorbereitungen werden gleich zahlreiche Wartungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt, die nur bei stehenden Anlagen machbar sind.

Opel Astra J: Sicherheit wird groß geschrieben

Die Opel Astra-Vorbereitungen in Karosseriewerk, Lackiererei sowie Fertig- und Endmontage werden von gut 30 Anlagen- und Fertigungsplanern abgestimmt. In allen Bereichen gibt es tägliche Anpassungen. Außerdem findet jeden Morgen eine zentrale Versammlung statt, bei der die Sicherheit der Montageanstrengungen – primär auch für die zahlreichen Abgesandten der Fremdfirmen – und der Umbaufortschritt detailliert durchgegangen werden. Die Kunden bekommen von alledem nicht mit; für sie kann der Opel Astra J getrost kommen.