VW Cabrio Test an der Cote d‘Azur

Schauspieler und Sportler testen die offenen VW Modelle Beetle und Golf R

Deutsche Sport- und Schauspielstars konnten vor kurzem an der Mittelmeerküste die Qualitäten vom neuen Beetle Cabriolet und vom neuen Golf R Cabriolet prüfen.

VW Cabrio Test an der Cote d‘AzurRalf Möller im VW Beetle Cabrio ©Volkswagen AG

Zu den Gästen, die zwischen Nizza und Monaco die neuen VW Modelle testeten, gehörten Anja Kling, Christiane Paul, Ralf Möller, Windsurf-Weltmeister Philip Köster und die Rennfahrer-Legenden Jacky Ickx und Hans-Joachim Stuck. Das vergangene Wochenende im Zeichen der dachlosen VW Modelle war Teil der Pressefahrveranstaltung im Hotel Royal Riviera in Saint-Jean-Cap-Ferrat. Schauspielerin und Buchautorin Christiane Paul war bereits nach den ersten Kilometern an der Cote d’Azur von der neuen Version des Beetle überzeugt: „Dieses Auto sieht einfach nach Sommer aus.“

Beide VW Modelle wussten zu gefallen

Philip Köster, der im letzten Jahr seinen Windsurfing Weltmeister-Titel mit Erfolg verteidigen konnte, fügte hinzu: „Ich bin beeindruckt von der Sportlichkeit des Beetle Cabrio. Der Zweiliter-Turbo hat es mir angetan.“ Anja Kling bevorzugte die 265 PS leistende Golf Cabriolet-Topversion. „Wir sind aus Versehen einen Umweg gefahren. Macht aber nichts – ein wirkliches gute Laune Auto“, freute sich die Schauspielerin nach Abschluss vom VW Cabrio-Test.

VW Cabrio-Preise mit großem Unterschied stark

Mime Ralf Möller nahm ebenfalls im Golf R Cabrio Platz: „Die Beschleunigung ist phänomenal – und das in so einem kompakten Cabrio.“ Das Beetle Cabriolet ist bereits in jedem Volkswagen Autohaus erhältlich und ab 21.350 Euro zu bekommen. Damit ist es das günstigste VW Cabrio. Für das ab sofort bestellbare Golf R Cabrio rufen die VW Händler mindestens 43.325 Euro auf. Der Serienumfang beinhaltet etwa 18-Zoll-Alufelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer sowie eine Lederausstattung.