Z.E. Tour macht Halt auf der IAA in Frankfurt

IAA 2011: Renault bietet Probefahrten mit Elektroautos an

Elektroautos nehmen auch auf der Internationalen Automobil-Ausstellung eine große Rolle ein. Passend dazu gastiert auch die Z.E. Tour von Renault in Frankfurt am Main.

Z.E. Tour macht Halt auf der IAA in FrankfurtRenault Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. ©Renault Deutschland AG

Besuchern der IAA in Frankfurt steht die Möglichkeit offen,  die neuen Renault Z.E.-Modelle (Zero Emission) mit Elektroantrieb bereits vor der Markteinführung zu testen. Vom 15. bis 25. September stehen auf der IAA 2011 je drei Renault Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. als Probefahrzeuge für die Gäste der Automesse zur Verfügung. Die batteriebetriebenen Elektroautos sollen noch vor Ende des Jahres in den Handel kommen.

Probefahrt-Anmeldungen sind auf der IAA 2011 vorzunehmen

Die Testfahrten auf der IAA 2011 werden von einem sachverständigen Renault Mitarbeiter begleitet, der des Fahrers Fragen zu den Modellen und dem Elektroantrieb zu beantworten weiß. Startpunkt der Probefahrten ist in Halle 10 auf dem IAA-Messegelände. Wer sich für eine Runde im Elektroauto interessiert, kann sich ab dem 15. September direkt in Halle 10 oder auf dem Renault Stand in Halle 3.1 für eine Testfahrt anmelden.

Nach er IAA führt die Z.E. Tour nach Großbritannien

Auf der IAA führt Renault in Halle 4 eigene Workshops zu den neuen Z.E.-Modellen durch. Zu den Hauptthemen zählen Batterie- und Antriebstechnik, Reichweite sowie Lade-Infrastruktur. Die IAA-Probefahrten finden anlässlich der Renault Z.E. Tour statt, die in sieben Monaten durch elf europäische Länder reist. Der Startschuss fiel im Mai 2011 in Spanien und Portugal, dann tourt die Roadshow durch Frankreich und Italien. Nach Deutschland werden noch Großbritannien, Belgien, die Niederlande, Österreich und die Schweiz angesteuert.